Schock-Fund im Alpenvorland: 31-Jähriger liegt tot am Tegelberg

Schwangau - Ein 31-Jähriger ist im Bereich des Tegelbergs in Schwangau (Landkreis Ostallgäu) abgestürzt und gestorben.

Der Gipfel des Tegelbergs in Schwangau: Im Bereich des Bergmassivs wurde eine männliche Leiche entdeckt.
Der Gipfel des Tegelbergs in Schwangau: Im Bereich des Bergmassivs wurde eine männliche Leiche entdeckt.  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Menschen meldeten am Freitag eine leblose Person unterhalb der Lifttrasse der Bergbahn, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Wegen der einbrechenden Nacht und schwierigen Witterungsbedingungen konnten Einsatzkräfte der Bergwacht und der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei den Toten erst am Karsamstag bergen.

Von wo genau der Mann abgestürzt war, war zunächst unklar, wie auch weitere Hintergründe des Unglücks.

Nach brutaler Attacke auf Rastplatz: Polizei gibt neue Details bekannt
Polizeimeldungen Nach brutaler Attacke auf Rastplatz: Polizei gibt neue Details bekannt

Der Polizei habe keine Vermisstenmeldung vorgelegen, sagte ein Sprecher.

Nach derzeitigem Stand liegen den Angaben zufolge keine Hinweise auf Fremdverschulden vor.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Leichenfunde: