14-Jährige wird von fünf Jungs auf Friedhof vergewaltigt, sieht Tatfotos und nimmt sich das Leben

Gent (Belgien) - Eine grausame Tat erschüttert unser Nachbarland Belgien: Ein 14-jähriges Mädchen ist dort auf einem Friedhof von vier heranwachsenden Männern vergewaltigt worden. Sie nahm sich Tage später das Leben, nachdem Szenen des Missbrauchs im Internet aufgetaucht waren.

Der Westerbegraafplaats-Friedhof im belgischen Gent: Hier wurde eine 14-Jährige von fünf jungen Männern vergewaltigt.
Der Westerbegraafplaats-Friedhof im belgischen Gent: Hier wurde eine 14-Jährige von fünf jungen Männern vergewaltigt.  © IMAGO / Belga

Die Teenagerin hatte sich laut Infos von VRT am 15. Mai auf dem Friedhof Westerbegraafplaats in Gent mit einem gleichaltrigen Jungen verabredet.

Doch aus der geplanten Zweisamkeit wurde nichts. Stattdessen brachte der Jugendliche vier Kumpels mit und verging sich mit ihnen zusammen an der 14-Jährigen.

Aus Angst oder Scham brachte das Opfer den Vorfall nicht zur Anzeige, sondern vertraute sich nur einer Freundin an.

Grausam: Laut UN werden immer mehr Kinder in Krisengebieten entführt und vergewaltigt
Missbrauch Grausam: Laut UN werden immer mehr Kinder in Krisengebieten entführt und vergewaltigt

Als sei der Missbrauch nicht schon schlimm genug gewesen, legten die fünf Täter noch einen drauf: Sie veröffentlichten Fotos der abscheulichen Szenen in den sozialen Netzwerken, die das Mädchen zu Gesicht bekam.

Zu viel für sie: Vier Tage nach der Gruppenvergewaltigung nahm sich die junge Belgierin das Leben.

Tatverdächtige werden festgenommen - Mahnwache für das Mädchen

Belgiens Justizminister Vincent Van Quickenborne (47, Open VLD) mahnt, dass Opfer sexueller Gewalt Anzeige erstatten sollen.
Belgiens Justizminister Vincent Van Quickenborne (47, Open VLD) mahnt, dass Opfer sexueller Gewalt Anzeige erstatten sollen.  © Eric Lalmand/belga/dpa

Anhand der Auswertung des während der Tat gefertigten Materials konnte das Quintett identifiziert und festgenommen werden.

Zwei der Verdächtigen sollen volljährig (18, 19) sein, drei weitere minderjährig (14, 15, 16). Die beiden 18- und 19-Jährigen müssen dem Bericht zufolge noch einen Monat in Haft bleiben.

Der 14-Jährige und sein Bruder (16) seien in einer Jugendeinrichtung in Wingene untergebracht worden, der 15-Jährige befinde sich in einer geschlossenen Anstalt in Everberg. Auch die Unterbringung der Minderjährigen wurde verlängert.

Mann gibt sich am Handy als Teenie aus und drängt 13-Jährige zu Nacktfotos
Missbrauch Mann gibt sich am Handy als Teenie aus und drängt 13-Jährige zu Nacktfotos

Justizminister Vincent Van Quickenborne (47, Open VLD) wandte sich an die Opfer sexueller Gewalt: "Erstatten Sie Anzeige. In den Zentren für sexuelle Gewalt gibt es Menschen, die bereit sind, Ihnen zu helfen."

Am Mittwoch nahm Premierminister Alexander De Croo (45, Open VLD) an einer stillen Mahnwache für das verstorbene Mädchen teil. Sie fand unter der Genter Stadthalle statt. Zahlreiche Menschen gedachten dort ebenfalls der 14-Jährigen.

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über Suizide. Da der Vorfall aber in Verbindung mit einer vorangegangenen Straftat steht, hat sich die Redaktion entschieden, es doch zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: IMAGO / Belga

Mehr zum Thema Missbrauch: