Er wollte sich an dem Jungen vergehen: Mann zieht 10-Jährigen ins Gebüsch

Philippsburg - Ein 25-Jähriger hat versucht, einen Buben (10) zu missbrauchen.

Die Polizei nahm den schwer geistig Behinderten Mann fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm den schwer geistig Behinderten Mann fest. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei berichten, ereignete sich der Vorfall am späten Montagabend in der Udenheimer Straße. 

"Der 25 Jahre alte Beschuldigte ist schwer geistig behindert", schreiben die Ermittler. 

Nach aktuellem Sachstand begegnete der Junge gegen 22.30 Uhr dem ihm vom Sehen bekannten Mann auf der Straße. 

Dann kam es zum Übergriff: "Er wurde unvermittelt von ihm hinter einem Gebüsch zu Boden gebracht und ausgezogen." 

Als zwei jugendliche Zeugen den Tatverdächtigen ansprachen, ließ dieser von dem Jungen ab. Der Beschuldigte wurde von der verständigten Polizei vorläufig festgenommen.

"Aufgrund der schweren geistigen Behinderung müssen die von Polizei und Staatsanwaltschaft eingeleiteten Ermittlungen wegen versuchten sexuellen Missbrauchs auch die Frage der Schuldfähigkeit klären", heißt es abschließend.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0