Frau wirft Leiche ihres Babys in den Müll: Ein Jahr später wird sie vom Vater erstochen

Washington D.C. (USA) - Ein Mann aus der US-Hauptstadt Washington D.C. wurde am Donnerstag festgenommen, nachdem er seine Freundin umgebracht haben soll – knapp ein Jahr, nachdem sie den Leichnam des gemeinsamen Sohnes im Müll entsorgt hatte.

Ladonia Boggs (†39) wurde am Mittwoch tot in ihrer Wohnung aufgefunden.
Ladonia Boggs (†39) wurde am Mittwoch tot in ihrer Wohnung aufgefunden.  © Facebook/Screenshot/Ladonia Patrice Boggs (Ladonia Nuthinlikeme Boggs)

Nun wird sich Carl Bernard Jones (44) schon bald wegen Mordes zweiten Grades verantworten müssen. Dies berichtete die Washington Post unter Berufung auf Gerichtsdokumente.

In den frühen Mittwochmorgenstunden machten Polizisten im Haus der Frau eine grauenvolle Entdeckung: In der Wohnungstür lag der leblose Körper der 39-jährigen Ladonia Boggs.

Schnell stand fest: Hierbei handelte es sich um einen Tötungsdelikt. An Bauch und Waden wies die Leiche lauter Einstichwunden auf. Zudem führte eine Blutspur vom Schlafzimmer aus, den Flur entlang bis ins Wohnzimmer.

Kopfschuss mit Maschinenpistole? Mann (65) soll Ehefrau getötet haben
Mord Kopfschuss mit Maschinenpistole? Mann (65) soll Ehefrau getötet haben

Wenige Stunden nach dem schrecklichen Fund erhielt die Polizei für weitere Ermittlungen Aufnahmen einer Überwachungskamera, die aufzeigten, dass Jones, der feste Freund des Opfers, vor dem Haus der 39-Jährigen mit einem Messer spazierte.

Kurz darauf klickten die Handschellen und der Verdächtige wurde aufs Revier gebracht, wo er sich einer Befragung unterziehen musste. Dort gab Jones zu, dass er und seine Freundin gelegentlich Drogen zu sich genommen haben.

Auf die Frage, ob er für den Tod von Bogg verantwortlich sei, antwortete er nur: "Falls ja, wäre es so falsch von mir gewesen?"

Ein Jahr zuvor: Frau entsorgt den toten Körper ihres Babys im Müllcontainer

Der kleine Kyon (†2 Monate) wurde von seiner eigenen Mutter im Müll entsorgt.
Der kleine Kyon (†2 Monate) wurde von seiner eigenen Mutter im Müll entsorgt.  © Washington Metropolitan Police Dept.

Noch am selben Tag wurde Jones verhaftet und im Zusammenhang mit Boggs' Ermordung angeklagt.

Im vergangenen Jahr wurde die 39-Jährige beschuldigt, ihren zwei Monate alten Sohn Kyon in einem Müllcontainer entsorgt zu haben, nachdem er Anfang Mai 2021 gestorben sei. Ihren eigenen Aussagen zufolge ist der kleine Junge im Schlaf gestorben. Bestätigt werden konnte dies bis heute jedoch nicht.

Zwar verzichtete die Staatsanwaltschaft später auf eine Anklage wegen Mordes – stattdessen sollte sie sich am 10. Juni wegen Manipulation von Beweismitteln vor Gericht verantworten.

Dorf im Ausnahmezustand: Frau erst vermisst, dann ohne Kopf gefunden
Mord Dorf im Ausnahmezustand: Frau erst vermisst, dann ohne Kopf gefunden

Bisher ist unklar, ob Boggs Tod im Zusammenhang mit dem verstorbenen Baby steht. Klar ist jedoch, dass es sich bei Jones um den Vater von Kyon handelte.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Ladonia Patrice Boggs (Ladonia Nuthinlikeme Boggs)

Mehr zum Thema Mord: