"Verstand verloren": Mann schießt mehrfach auf Liebhaber seiner Frau

Edgewater (Florida) - Die Liebe machte ihn nicht nur wahnsinnig – scheinbar verwandelte sie ihn auch in einen Mörder.

Damian DeRousha (43) wird beschuldigt, den 31-jährigen Donald Gino umgebracht zu haben.
Damian DeRousha (43) wird beschuldigt, den 31-jährigen Donald Gino umgebracht zu haben.  © Volusia Sheriff's Office

Der 43-jährige Familienvater Damian DeRousha wird derzeit beschuldigt, den 31-jährigen Donald Geno am vergangenen Donnerstagmorgen in einer Autowerkstatt aus nächster Nähe erschossen zu haben.

Der Grund: Kurz zuvor hatte er angeblich herausgefunden, dass dieser eine Affäre mit seiner Frau hatte – und das konnte DeRousha nicht auf sich sitzen lassen.

Wie die Polizei in einer Pressekonferenz mitteilte, war der Mann außer sich vor Wut, als er sich daraufhin auf den Weg zur Arbeit machte. Gino war in derselben Werkstatt tätig, wie auch der Familienvater.

Dort angekommen ließ er seinen Chef nur kurz wissen, dass er Familienangelegenheiten zu regeln hätte, bevor er sich auf den Weg zu dem 31-Jährigen machte, ihn mit seiner Vermutung konfrontierte und schlussendlich auf ihn schoss.

Daraufhin ließ er die Waffe fallen, stieg zurück in seinen weißen Pick-up-Truck und wartete dort darauf, festgenommen zu werden.

Die Polizei veröffentlichte die Pressemitteilung auf Facebook

DeRousha wurde noch am Tatort festgenommen und daraufhin wegen Mordes angeklagt

Als die Beamten kurz nach 10.30 Uhr am Tatort eintrafen, konnte Gino bereits nicht mehr geholfen werden. Er verstarb kurz darauf in einem nahe gelegenen Krankenhaus.

DeRousha wurde noch am Tatort festgenommen und wegen Mordes ersten Grades angeklagt. Der Polizei gegenüber sagte er, dass er den "Verstand verlor", nachdem er von der Affäre seiner Frau erfahren hatte.

Weiterhin sagte er aus, dass er zwar auf den 31-Jährigen geschossen hatte, sich jedoch nicht daran erinnern kann wie oft. Ein Zeuge sagte später aus, dass mehrere Schüsse gefallen waren – auch dann noch, als das Opfer bereits regungslos am Boden lag.

Bevor er durchdrehte, habe er angeblich noch seine Frau per Textnachricht konfrontiert.

Die Untersuchungen im Fall dauern weiterhin an.

Titelfoto: Volusia Sheriff's Office

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0