Messerattacke in Klinik: Krankenschwester stirbt

Reims - Nach einer Messerattacke eines offenbar psychisch kranken Mannes in einer Klinik im nordostfranzösischen Reims ist eine Krankenschwester gestorben.

Im Universitätsklinikum in Reims wurde eine Krankenschwester bei einer Attacke getötet.
Im Universitätsklinikum in Reims wurde eine Krankenschwester bei einer Attacke getötet.  © Screenshot/Twitter/@mormach

"Ich habe gerade mit großer Trauer vom Tod der 38-jährigen Krankenschwester Carène erfahren, die gestern im Universitätskrankenhaus Reims brutal angegriffen wurde", teilte Frankreichs Gesundheitsminister François Braun am Dienstag mit.

Eine weitere Klinikbeschäftigte war bei dem Angriff am Montagnachmittag schwer verletzt worden.

Der 59 Jahre alte Täter war gleich nach der Attacke festgenommen worden.

Winnie Puuh rettet Leben: Mädchen (2) überlebt Schussattacke!
Mord Winnie Puuh rettet Leben: Mädchen (2) überlebt Schussattacke!

Wie die Zeitung "La Voix du Nord" unter Verweis auf die Staatsanwaltschaft berichtete, handelte der Mann ohne konkretes Motiv.

Ohne einen Termin zu haben, war er in die Abteilung der Arbeitsmedizin gekommen und hatte dort die beiden Frauen angegriffen.

Im vergangenen Sommer sei der Mann bereits einmal gewalttätig geworden, weil er als unzurechnungsfähig eingestuft wurde, gab es aber kein Strafverfahren.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/@mormach

Mehr zum Thema Mord: