Explosion in Dietzenbach: Kriminelle jagen Geldautomaten in die Luft

Dietzenbach - Eine Explosion riss am frühen Mittwochmorgen zahlreiche Anwohner der Offenbacher Straße im südhessischen Dietzenbach aus dem Schlaf.

Die Serie gesprengter Geldautomaten im Rhein-Main-Gebiet setzt sich fort: Diesmal traf es eine Bankfiliale in Dietzenbach.
Die Serie gesprengter Geldautomaten im Rhein-Main-Gebiet setzt sich fort: Diesmal traf es eine Bankfiliale in Dietzenbach.  © 5vision.media

Der laute Knall hatte einen kriminellen Hintergrund: Unbekannte hatten einen Geldautomaten in einer Bankfiliale in die Luft gejagt.

Die durch die Detonation aufgeweckten Anwohner konnten beobachten, wie mindestens vier Täter, die offenbar teilweise mit Stirnlampen ausgerüstet waren, sich in dem verwüsteten Vorraum der Bank zu schaffen machten.

Kurz darauf flohen die Räuber mit einem dunklen BMW, an dem offenbar zuvor "entwendete Kennzeichen mit WW-Ortskennung" angebracht worden waren, wie ein Sprecher erklärte.

Laster nach Unfall total kaputt, Fahrer setzt Transport trotzdem fort
Polizeimeldungen Laster nach Unfall total kaputt, Fahrer setzt Transport trotzdem fort

Die alarmierte Polizei leitete umgehend eine Großfahndung ein, bei der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, jedoch bislang ohne Erfolg.

"Ob und wie viel Geld erbeutet wurde, ist noch unklar", ergänzte der Polizeisprecher. Auch über mögliche Schäden am Gebäude sei noch nichts bekannt.

Die Ermittlungen dauern an. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 06980981234 bei der zuständigen Kriminalpolizei melden.

Immer wieder gesprengte Geldautomaten im Rhein-Main-Gebiet

Es ist nicht das erste Mal, dass im Rhein-Main-Gebiet ein Geldautomat gesprengt wurde. Immer wieder kommt es in der Region zu ähnlichen Verbrechen.

So wurden etwa Anfang Juli in Mainz und im südhessischen Viernheim Geldautomaten gesprengt. Damals war von drei Tätern die Rede, die mit einem dunklen Kombi flohen.

Im April war in Mörfelden-Walldorf südlich von Frankfurt ein Geldautomat in die Luft gejagt worden.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: