Horror-Oma kocht Katzen und verfüttert sie an andere Haustiere

Poniec - Katzenliebhaber sollten jetzt sehr starke Nerven haben - oder einfach >>> hier eine coole TAG24-Story über eine verrückte Samtpfote lesen. Denn was eine Frau (87) in Polen mit ihren Vierbeinern angestellt hat, dürfte für zarte Gemüter ganz schön hart sein!

Die Frau kochte die Katzen und fütterte ihre anderen Tiere damit. (Symbolbild)
Die Frau kochte die Katzen und fütterte ihre anderen Tiere damit. (Symbolbild)  © 123rf.com/Taras Verkhovynets

Die 87-Jährige aus der Kleinstadt Poniec soll nämlich Katzen gekocht haben, um ihre anderen Haustiere damit zu füttern, berichtet das polnische Nachrichtenportal "Polsat News"

Die Polizei aus Gostyń geht derzeit mehreren Hinweisen nach, nachdem die Tierschutzbehörde in Niederschlesien den Fall über Tiermissbrauch bekannt gemacht hatte und auch die Behörden die Angelegenheit zur weiteren Überprüfung angezeigt hatten.

Laut der Organisation sei die Frau sehr arm, weil sie nur eine kleine Sozialhilfe beziehe. Ansonsten mache sie aber einen ordentlichen, sauberen Eindruck und sei auch bei klarem Verstand.

Mutmaßlicher Drogendealer im Vogtland geschnappt
Polizeimeldungen Mutmaßlicher Drogendealer im Vogtland geschnappt

Ihre Tiere würden ebenfalls in einem guten Zustand bei ihr leben. Nur fehle eben gelegentlich das Geld für Futter, und so fing die Rentnerin an, die Katzen für ihre anderen Lieblinge zu kochen.

Sozialamt wird überprüft

Monika Curyk von der Polizei in Gostyń sagte, dass sich die Polizei bereits im Haus der alten Dame umgesehen habe. "Wir haben keine toten Tiere gefunden. Und denen, die dort leben, geht es gut. Wir werden diese Angelegenheit weiter prüfen", versicherte sie.

Inzwischen sei auch ein Tierarzt auf dem Bauernhof, auf dem die Frau wohnt, gewesen. Er erklärte, die dort lebenden Tiere seien "gut gefüttert, gepflegt und ihr Wohlergehen gewahrt".

Die Gemeindeverwaltung prüfe nun, ob Unregelmäßigkeiten im Amt für Sozialhilfe in Poniec aufgetreten seien, die die Seniorin möglicherweise in die traurige Lage gebracht haben könnten.

Titelfoto: 123rf.com/Taras Verkhovynets

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: