Razzia in vietnamesischen Restaurants: Zwei Festnahmen in Leipzig!

Leipzig - Große Razzia in Leipzig! Auf der Suche nach illegalen Arbeitern hat die Bundespolizei am heutigen Montagvormittag eine Wohnung sowie ein vietnamesisches Restaurant im Musikviertel durchsucht.

Am Montagvormittag kurz vor 11 Uhr begannen die Einsatzkräfte mit der Durchsuchung des Restaurants im Musikviertel.
Am Montagvormittag kurz vor 11 Uhr begannen die Einsatzkräfte mit der Durchsuchung des Restaurants im Musikviertel.

Wie der Pressesprecher der Leipziger Bundespolizei, Jens Damrau, gegenüber TAG24 erklärte, haben die Einsatzkräfte kurz vor 11 Uhr mit den Durchsuchungen in der Südwestvorstadt begonnen.

Anlass seien Ermittlungen aufgrund von Schleusertätigkeiten in ganz Europa gewesen, weshalb am Morgen auch in mehreren deutschen Bundesländern Razzien stattgefunden haben. Es handele sich laut Damrau dennoch um ein eigenständiges Ermittlungsverfahren.

In dem Restaurant habe man zwei mutmaßlich eingeschleuste Frauen feststellen können, gegen die nun wegen illegalen Aufenthaltes ermittelt wird. Derzeit werden sie vernommen und sollen im Anschluss an die Ausländerbehörde übergeben werden.

Kinder auf offener Straße erschossen: Psychisch Instabiler verschanzt sich
Mord Kinder auf offener Straße erschossen: Psychisch Instabiler verschanzt sich

Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, wurden auch in Halle (Sachsen-Anhalt) Wohnungen und ein Lokal durchsucht. Auch dort sollen mehrere Menschen angetroffen werden sein, die sich mutmaßlich illegal in Deutschland aufhalten.

Der Meldung zufolge sollen alle für einen geringen Lohn, der deutlich unter dem Mindestlohn liegt, in den Restaurants gearbeitet haben.

Gegen zwei Frauen, die sich illegal in Deutschland aufhalten sollen, wird nun ermittelt.
Gegen zwei Frauen, die sich illegal in Deutschland aufhalten sollen, wird nun ermittelt.

Bereits im vergangenen August hatte es eine Großrazzia in vietnamesischen Restaurants in Leipzig gegeben. Damals war gegen einen 55-jährigen Gastronomen ermittelt worden, der im Verdacht stand, unerlaubt illegale Migranten beschäftigt zu haben.

Titelfoto: Bildmontage/privat

Mehr zum Thema Razzia:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0