Streit eskaliert: 21-Jähriger sticht Nachbarn (18) mit Messer in Genitalien

Weißenfels - Brutales Ende eines Nachbarschaftsstreits in Weißenfels (Burgenlandkreis): Ein 21 Jahre alter Mann hat Samstagnacht einen 18-Jährigen mit einem Messer angegriffen.

Mehrfach mit dem Messer in die Genitalien gestochen: In Weißenfels ist ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. (Symbolbild)
Mehrfach mit dem Messer in die Genitalien gestochen: In Weißenfels ist ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. (Symbolbild)  © 123RF/Igor Stevanovic

Zuerst sei es in dem Mehrfamilienhaus am Südring zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem älteren Mann aus Gambia (21) und dem jüngeren Deutschen (18) gekommen, nachdem sich der 21-Jährige über Lärm beschwert habe, wie die Polizei mitteilte.

Doch der Streit habe sich zur Schlägerei entwickelt. Schlussendlich stach der 21-Jährige seinem Nachbarn auch "mit einem Messer mehrfach in die Genitalien", heißt es in der Mittelung weiter.

Der 18-Jährige habe nach der Messerattacke in einer Weißenfelser Klinik ambulant behandelt werden müssen.

Zum Zeitpunkt des Angriffs sei der 21-Jährige leicht alkoholisiert gewesen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen.

Titelfoto: 123RF/Igor Stevanovic

Mehr zum Thema Schlägerei:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0