Kehle aufgeschnitten und "entsorgt": Brutal getötete Schafe stellen Polizei vor Rätsel

Donnersbergkreis - Im Donnersbergkreis (Rheinland-Pfalz) sucht die Polizei gerade Zeugen: Grund sind zwei brutal zugerichtete Schafkadaver, die auf einem Feldweg in der Kleinstadt Rockenhausen entdeckt worden waren.

Noch ist völlig unklar, wem die Schafe gehörten und warum die Tiere getötet wurden. (Symbolbild)
Noch ist völlig unklar, wem die Schafe gehörten und warum die Tiere getötet wurden. (Symbolbild)  © 123rf/criminalatt

Wie ein Polizeisprecher am heutigen Mittwoch berichtete, war es zu dem grausigen Fund bereits am Nachmittag des vergangenen Montags im Stadtteil Dörnbach gekommen.

Laut dem Sprecher bot sich den verständigten Beamten vor Ort ein "erschreckendes Bild". Den beiden Schafen war die Kehle aufgeschnitten worden, anschließend entsorgte man sie offensichtlich am Waldrand.

Bislang ist noch völlig unklar, wer die Besitzer der beiden Tiere sind. Auch die Hintergründe der Tat liegen im Dunkeln.

Rentnerin brutal von Radfahrerin angefahren: Polizei sucht Zeugen und Flüchtige
Zeugenaufruf Rentnerin brutal von Radfahrerin angefahren: Polizei sucht Zeugen und Flüchtige

Hinweise auf einen rituellen Zusammenhang gibt es bislang nicht. Die Ermittler der verantwortlichen Kripo Kaiserslautern halten es nicht für ausgeschlossen, dass der Besitzer der beiden verwahrlosten Tiere sich ihrer auf diese Art entledigen wollte.

Jetzt bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe und fragt insbesondere:

  • Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
  • Wem sind Personen oder Fahrzeuge in diesem Zusammenhang aufgefallen?

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 0631/3692620 entgegen.

Titelfoto: 123rf/criminalatt

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: