Hitze trifft Fassade: Brandstifter beschädigen Ärztehaus in Stötteritz

Leipzig - Ein Mülltonnenbrand hat am frühen Sonntagmorgen zu Schäden am Ärztehaus im Leipziger Stadtteil Stötteritz geführt.

Am Ärztehaus in Stötteritz haben Unbekannte in der Nacht zwei Mülltonnen angezündet. Durch die Hitze wurde auch die Fassade des Gebäudes beschädigt.
Am Ärztehaus in Stötteritz haben Unbekannte in der Nacht zwei Mülltonnen angezündet. Durch die Hitze wurde auch die Fassade des Gebäudes beschädigt.  © Anke Brod

Wie die Polizei mitteilte, hatten Unbekannte den Inhalt zweier Mülltonnen entzündet. Durch die Hitze der Flammen wurde schließlich auch die Fassade des Gebäudes beschädigt.

Polizei und Feuerwehr wurden gegen 3.25 Uhr über den Brand informiert. Kameraden der Feuerwache Süd eilten daraufhin zum Ort des Geschehens und löschten die Flammen.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Höhe des entstandenen Schadens konnte am Sonntag noch nicht beziffert werden.

Leipzig: Haariger "Pimmel" steckt im Baum fest, dann kommt die Feuerwehr
Leipzig Feuerwehreinsatz Haariger "Pimmel" steckt im Baum fest, dann kommt die Feuerwehr

Etwa 45 Minuten zuvor brannten auf der Papiermühlstraße bereits drei Glascontainer, die ebenfalls durch die Feuerwehr gelöscht werden mussten. In diesem Fall ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung.

Nur 45 Minuten zuvor brannten auf der Papiermühlstraße Glascontainer. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen und prüft dabei auch mögliche Zusammenhänge.
Nur 45 Minuten zuvor brannten auf der Papiermühlstraße Glascontainer. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen und prüft dabei auch mögliche Zusammenhänge.  © Anke Brod

Im Fall des Ärztehauses werde derweil wegen Brandstiftung ermittelt. "Wir prüfen aktuell auch einen Zusammenhang zwischen den Taten", erklärte Polizeisprecherin Sandra Freitag gegenüber TAG24.

Titelfoto: Anke Brod

Mehr zum Thema Leipzig Feuerwehreinsatz: