"Mit 30 berufsunfähig!": Ex-Radiomoderatorin macht auf krasse Rücken-Krankheit aufmerksam

Leipzig/Nordhausen - Am Freitag postete die Ex-Energy-Moderatorin Franziska Mühlhause (30) einen sexy Schnappschuss von sich in Unterwäsche. Dabei fällt ein nicht unwesentliches Detail ins Auge: Ihr Rücken scheint ganz schief zu sein! In einem Instagram-Post erklärt die 30-Jährige, was es mit diesem Bild auf sich hat.

Mit elf Jahren wurde bei Franzi eine Skoliose diagnostiziert.
Mit elf Jahren wurde bei Franzi eine Skoliose diagnostiziert.  © Screenshot Instagram/ Franziska Mühlhause

"Das auf dem Foto ist keine optische Täuschung, nein, das ist wirklich mein Rücken. Als ich 11 Jahre war, wurde eine Skoliose diagnostiziert", schreibt sie unter ihren Post.

Unter Skoliose versteht man eine seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule, bei der einzelne Wirbelkörper verdreht sind. Die Fehlstellung kann angeboren sein oder durch beispielsweise einen Unfall später im Leben auftreten, heißt es aus dem medizinischen Bereich.

"Die Skoliose hat sich im Laufe der Jahre immer weiter ausgeprägt und wurde durch Physiotherapie und einer Rumpforthese behandelt.

Als ich 21 Jahre war, sagte mir ein Orthopäde, dass ich mit 30 Jahren arbeitsunfähig sein würde, falls ich eine OP ablehne", erinnert sich die taffe Radiomoderatorin, die erst Anfang Juni ihren 30.Geburtstag feierte (TAG24 berichtete). Trotzdem habe sie sich gegen eine OP entschieden.

Ex-Energy-Moderatorin: "Ich liebe meinen Rücken!"

"Auch wenn mir geschultes Personal nicht glaubt, habe ich keine schwerwiegenden Probleme. Gegen orthopädische Behandlungen habe ich mich auch entschieden, weil mich das Genörgele inklusive Schwarzmalerei nicht weiter bringt", so Franzi selbstbewusst. Mit ihrem "Schicksal" habe sie auf jeden Fall Frieden geschlossen.

"Dieser Rücken gehört zu mir und zwar genau so, wie er ist. Ich kann aus tiefstem Herzen sagen, dass ich ihn wirklich sehr liebe. Ich glaube, es ist wichtig sich immer wieder bewusst mit seinem Körper auseinanderzusetzen und sich nicht reinreden zu lassen, auch wenn das nicht immer leicht ist!", rät sie ihren Followern, die begeistert auf den Post reagieren. "Der Hammer, Franzi!!! Danke für deinen Mut und deine Natürlichkeit", schreibt ein Fan unter das Bild.

Und Franzi wäre wohl nicht Franzi, wenn sie nicht auch dieses Thema mit jeder Menge Humor nehmen würde. "So, der Buckel und ich wünschen euch nen grandiosen Abend!", schließt sie ihren Post.

Titelfoto: Screenshot Instagram/ Franziska Mühlhause

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0