Untersuchungen rund um "Tag X"-Demo gehen weiter: Kripo ermittelt in Leipzig

Leipzig - Die Leipziger Kriminalpolizei untersuchte bereits am Sonntag in einem Großeinsatz den Heinrich-Schütz-Platz. Hintergrund waren die Ausschreitungen auf der "Tag X"-Demo im Juni 2023. Am heutigen Dienstag geht der Einsatz in die zweite Runde.

Da die Kriminalpolizei am Sonntag mit ihren Untersuchungen nicht fertiggeworden ist, gehen diese am heutigen Dienstag weiter.
Da die Kriminalpolizei am Sonntag mit ihren Untersuchungen nicht fertiggeworden ist, gehen diese am heutigen Dienstag weiter.  © News5/Christian Grube

Wie Polizeisprecher Chris Graupner gegenüber TAG24 bestätigte, finden auch am heutigen Dienstag wieder sogenannte "kriminalpolizeiliche Maßnahmen" im Zusammenhang mit dem Einsatzgeschehen am "Tag X" statt.

Die Maßnahmen begannen 10 Uhr und sollen bis etwa 12.30 Uhr andauern.

Im Gegensatz zu Sonntag kommt es jedoch nicht zu groß angelegten Sperrungen. Graupner erklärte, dass es lediglich minimale Einschränkungen im Straßenverkehr geben wird.

Leipzig Connewitz: Brennende Mülltonnen: Schneeballschlacht am Connewitzer Kreuz eskaliert
Leipzig-Connewitz Brennende Mülltonnen: Schneeballschlacht am Connewitzer Kreuz eskaliert

Was genau die Kripo so intensiv auf dem Heinrich-Schütz-Platz sucht, darüber hat die Polizei bisher noch keine Aussage getroffen. Jedoch erfuhr TAG24 vom Ort des Geschehens, dass die Beamten den Platz mit einem 3D-Scanner ausmessen.

Der "Tag X" war eine Reaktion auf die Verurteilung von Lina E. - die linksextreme Studentin bekam wegen Angriffen auf Neonazis eine mehrjährige Haftstrafe.

Titelfoto: News5/Christian Grube

Mehr zum Thema Leipzig-Connewitz: