Leichen-Fund in Magdeburg: Mutmaßliches Tötungsdelikt in Neubaublock

Magdeburg - Am Freitagvormittag soll es in Magdeburg-Brückfeld zu einem Tötungsdelikt gekommen sein. Die Polizei sowie das Landeskriminalamt sind im Einsatz.

Der Wohnblock wurde für die Ermittlungen abgesperrt, lediglich Hausbewohner kommen durch.
Der Wohnblock wurde für die Ermittlungen abgesperrt, lediglich Hausbewohner kommen durch.  © Thomas Schulz

Die Tat soll sich in der Plattenbau-Siedlung in der Bandwirkerstraße zugetragen haben. Der entsprechende Hauseingang, sowie die Zufahrtsstraßen wurden von der Polizei vorsorglich abgesperrt, lediglich Anwohner dürfen passieren.

Der Grund für den Polizeieinsatz: In den Vormittagsstunden wurde in dem Neubaublock die Leiche eines 55-Jährigen entdeckt! Bei der ersten Alarmierung der Beamten war zunächst nur von einer "verletzten Person" gesprochen worden, vor Ort konnte nur noch sein Tod festgestellt werden.

Seitdem ist die Polizei gemeinsam mit der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes vor Ort im Einsatz, das bestätigte ein Sprecher der Polizeiinspektion Magdeburg auf TAG24-Nachfrage.

Streit in Magdeburg eskaliert: 15 Leute prügeln auf einen Mann ein!
Magdeburg Crime Streit in Magdeburg eskaliert: 15 Leute prügeln auf einen Mann ein!

Weitere Anfragen zur Tat und den genauen Umständen ließ der Sprecher zunächst unbeantwortet. Laut TAG24-Informationen vom Einsatzort soll es sich allerdings um ein Tötungsdelikt handeln.

Am Nachmittag bestätigte ein Sprecher, dass ein nichtnatürlicher Tod gegenwärtig "nicht ausgeschlossen" werden könne. Die Ermittlungen dauern an.

Neben der Polizei ist auch die Tatortgruppe des Landeskriminalamts vor Ort.
Neben der Polizei ist auch die Tatortgruppe des Landeskriminalamts vor Ort.  © Thomas Schulz

Originalmeldung von 16.42 Uhr; aktualisiert um 16.58 Uhr

Titelfoto: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: