Bedeutet diese Badewanne voller Nikes Ärger für die 187 Strassenbande?

Hamburg - Die Mitglieder der 187 Strassenbande stehen auf Sneaker. Genauer: Sie stehen auf die Schuhe der Marke Nike. Das zeigen sie auch in Musik-Videos und auf Instagram. Womöglich ist das ein Problem.

 LX von der Strassenbande genießt eine Badewanne voller Nike-Sneaker.
LX von der Strassenbande genießt eine Badewanne voller Nike-Sneaker.  © Screenshot/Instagram

In den Instagram-Stories von Bonez MC (33) und Gzuz (30) ist häufig zu sehen, wie sie Schuhkartons öffnen und neue - und teilweise rare - Nike-Sneaker auspacken.

In anderen Videos fahren die Rapper als Beifahrer, denn selber fahren dürfen sie nicht, mit dicken Karren im Look eines Air Max durch Hamburg.

Drei Mercedes Benz AMG mit der auffälligen Haifisch-Optik soll Nike der Strassenbande gesponsert haben. Wert: rund 250.000 Euro.

Vor Kurzem hat die 187 Strassenbande Marke, Sneakern und Autos sogar den Song "HaifischNikez Allstars" gewidmet.

Bonez MC und RAF Camora (34) sind auch offiziell die Gesichter der "Tech-Pack Kollektion" von Nike.

Der Werbe-Deal dürfte sich für beide Seiten auszahlen. Fans kaufen mehr Schuhe der Marke, die Rapper bekommen Geld und Produkte.

Ein Problem könnte es aber geben, da es die Strassenbande - wie so oft - mit dem Gesetz nicht ganz so genau nimmt.

Nike soll den Mitgliedern der 187 Strassenbande drei dieser bunten Mercedes Benz AMG gesponsert haben.
Nike soll den Mitgliedern der 187 Strassenbande drei dieser bunten Mercedes Benz AMG gesponsert haben.  © Screenshot/Instagram

Das sagt nämlich, dass gesponserte Produkte eindeutig als Werbung gekennzeichnet werden müssen.

Dazu bietet Instagram die Möglichkeit, Bilder und Videos mit dem Hinweis "bezahlte Partnerschaft" zu versehen.

Die Mitglieder der 187 Strassenbande verzichten konsequent darauf.

Daher steht der Vorwurf der Schleichwerbung im Raum, berichtet das Magazin Puls Musik.

Wohin das schlimmstenfalls führen kann, wissen inzwischen viele Influencer.

In letzter Zeit gab es zahlreiche Abmahnungen wegen ähnlicher Vorwürfe.

Unter Influencern und privaten Instagram-Nutzern herrscht deswegen große Verunsicherung.

Prominentestes Beispiel: Spielerfrau Cathy Hummels (30) steht wegen des Vorwurfs nicht gekennzeichneter Werbung auf Instagram in 15 Fällen vor Gericht (TAG24 berichtete).

Bonez MC reagierte auf Instagram sichtbar verärgert auf den Vorwurf der Schleichwerbung.
Bonez MC reagierte auf Instagram sichtbar verärgert auf den Vorwurf der Schleichwerbung.  © Screenshot/Instagram

Auch der Hamburger YouTube-Star Leon Machère (26) musste wegen unerlaubter Schleichwerbung in einem Video bereits 5000 Euro Bußgeld zahlen (TAG24 berichtete).

Das hat sich herumgesprochen. Die Verunsicherung ist groß, sie zeigt sich auch unter Fotos, die eindeutig keine Werbung sind.

Dort sind oft Hashtags wie #Werbung, #Anzeige, #Ad oder #Advertisement zu lesen.

Unter Postings der Strassenbande-Rapper sind weder die Kennzeichnung als "bezahlte Partnerschaft" noch entsprechende Hashtags zu finden. Wie lange das gut geht, ist fraglich.

Auf den Bericht von Puls Musik reagierte Bonez MC gereizt. In einer Instagram-Story rief er seine Fans am Sonntag dazu auf, das Video negativ zu bewerten und dem Journalisten die Meinung zu sagen.

Wenig später löschte er die Story, filmte einen der von Nike gesponserten Mercedes Benz und schrieb "Schleichwerbung" dazu.

Titelfoto: Screenshot/Instagram

Mehr zum Thema 187 Strassenbande:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0