Diese schöne Händlerin bei Bares für Rares hat ein kleines Geheimnis

Köln - Seit 2013 läuft im ZDF die Erfolgs-Show "Bares für Rares". Doch erst in Staffel 7 hat sich diese attraktive Frau unter die Händler gemischt. Der Grund: Sie verdrehte Moderator Horst Lichter (56) den Kopf, der nicht locker ließ, sie zu sich in die Sendung zu holen.

Elisabeth "Lisa" Nüdling (38) bezaubert mit ihrem freundlichen Wesen
Elisabeth "Lisa" Nüdling (38) bezaubert mit ihrem freundlichen Wesen  © ZDF

Die schöne Schmuck-Expertin Elisabeth Nüdling aus Fulda bezaubert seit 2017 in ausgewählten Sendungen von Bares für Rares die Kandidaten und Zuschauer gleichermaßen. Ganz besonders gut kennt sie sich mit Diamanten aus.

Die Händlerin hat sogar einen Doktor-Titel. Nach dem Abitur (1999) zog sie nach München um dort Kunstgeschichte zu studieren. Das Studium schloss sie 2007 mit einer Doktorarbeit ab.

Ein Jahr bevor die Expertin zu Bares für Rares kam, ließ sie sich 2016 in Idar-Oberstein bei der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft zur Gutachterin für Diamanten ausbilden. Was keiner wusste: zu diesem Zeitpunkt hatte sie längst ein Angebot von Bares für Rares in der Tasche. Doch sie schlug es aus! "Das war damals für mich einfach undenkbar. Ich war beruflich und familiär zu stark eingespannt", so Nüdling.

Schließlich betreibt die Kunst-Kennerin auch mit ihrer Mutter, Charlotte Nüdling, ein Kunstgeschäft in Fulda.

Mit Hingabe widmet sich die Kunstexpertin den Raritäten in der ZDF-Sendung.
Mit Hingabe widmet sich die Kunstexpertin den Raritäten in der ZDF-Sendung.

So sehr jetzt also auch ihre Augen glänzen zwischen "80 Euro-Waldi" und Ludwig "Lucki" Hofmaier, eigentlich wollte die schöne Schmuck-Expertin nicht zu Bares für Rares. Sie sei viel zu zurückhaltend. Der schnelle Ruhm im Rampenlicht liege ihr gar nicht, verriet sie im Interview mit der Frankfurter Neuen Presse.

Daher der Korb für Horst Lichter. Doch mit seiner Hartnäckigkeit hatte die kluge Blondine nicht gerechnet.

Während Elisabeth Nüdling, gern Lisa genannt, gerade auf einer Kunstmesse in Köln verweilte, überraschte sie ein Team der Produktionsfirma von Bares für Rares. Sie ließ sich überreden, wenigstens mal am Drehort, dem Walzwerk Pulheim bei Köln, vorbeizuschauen.

Und dann traf sie auf Horst Lichter, der sich die zweite Chance nicht entgehen ließ und seinen ganzen Charme vor ihr ausschüttete.

Lisa wurde herzlich von ihren Händler-Kollegen aufgenommen.
Lisa wurde herzlich von ihren Händler-Kollegen aufgenommen.  © ZDF

Mit Erfolg! Lisa berichtet im Nachhinein so davon: "Horst Lichter kam hinzu und es war sofort eine so herzliche, freundschaftliche Atmosphäre."

Immerhin, bereut hat Lisa den Schritt zu Bares für Rares nicht, wenn er auch erst im zweiten Anlauf glückte und sie sich erst dafür überreden lassen musste.

Schon von den ersten Drehtagen berichtete sie begeistert: „Das hat wirklich irrsinnig viel Spaß gemacht. Mir gefällt an diesem Format, dass es fair für alle Seiten zugeht, dass es Werte vermittelt, Niveau hat und von Menschen getragen wird und nicht davon, sie vorzuführen“, sagt sie.

Damit bringt sie auf den Punkt, was Millionen Zuschauer jeden Nachmittag an Bares für Rares so schätzen.

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0