Spektakulärer Überfall auf Landesbank bei "Aktenzeichen XY": Sind die Täter von der Security?

Cloppenburg/Vechta – Der spektakuläre Überfall auf die Landessparkasse Oldenburg in Vechta war am Mittwochabend Thema in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst."

Moderator Rudi Cerne hofft auf neue Hinweise in dem Fall.
Moderator Rudi Cerne hofft auf neue Hinweise in dem Fall.  © Sina Schuldt/dpa

Laut Polizei verschafften sich die beiden bislang unbekannten Täter am 28. November 2017 durch ein Kellerfenster Zugang zu der LzO an der Große Straße in Vechta. Im Inneren der Bank räumten sie diverse Schließfächer leer.

Als sie von einer Bankmitarbeiterin (54) und ihrem Kollegen (23) überrascht wurden, schlossen sie die Angestellten in der Toilette ein und ergriffen in einem dunklen Audi A6 Avant (Baujahr 1998-2005) mit dem Doubletten Kennzeichen MI-PR 110 die Flucht.

Eine Polizeistreife erkannte den Wagen wenig später in Bohmte im Landkreis Osnabrück und nahm die Verfolgung der Täter auf, die auf der B 65 Richtung Minden fuhren. Wenig später musste die wilde Verfolgungsjagd jedoch abgebrochen werden. In Preußisch Oldendorf verlor sich die Spur.

Die Polizei sucht nach Hinweisen, wo die Doubletten hergestellt wurden und wer Personen kennt, die zur Tatzeit einen solchen Audi besessen haben.

Wer kann Hinweise geben?

Wer erkennt den Fluchtwagen der Täter?
Wer erkennt den Fluchtwagen der Täter?  © Polizei Cloppenburg/Vechta

Die beiden Täter wurden wie folgt beschrieben:

Täter 1:

  • 20 - 30 Jahre alt
  • ca. 1,75 - 1,80 Meter groß
  • schlanke Gestalt
  • sprach hochdeutsch ohne Akzent
  • bekleidet mit einer dunklen Hose, einer dunklen Regenjacke/-poncho, maskiert mit einer dunklen Skimaske

Täter 2:

  • 1,70 - 1,75 Meter groß
  • kräftige Gestalt
  • sprach ebenfalls hochdeutsch ohne Akzent
Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter selbst aus dem Sicherungsbereich kommen und bei einer Security-Firma gearbeitet haben oder noch arbeiten.

Bei dem Überfall haben die Männer Schmuck und Uhren, Goldmünzen und Goldbarren sowie Bargeld im oberen sechsstelligen Betrag erbeutet.

10.000 Euro Belohnung

Wem wurden diese Uhren angeboten? Wem sind sie bekannt?
Wem wurden diese Uhren angeboten? Wem sind sie bekannt?

Wer Personen kennt, die seit Dezember 2017 plötzlich eine größere Menge Bargeld zur Verfügung hatten oder ohne Grund aufgehört haben zu arbeiten, sollen sich bei der Polizei melden.

Bei den beiden Uhren, die die Räuber erbeuteten, handelt es sich um eine Herrenarmbanduhr der Marke Breitling (Individualnummer: B 130 558 043) sowie eine Herrenarmbanduhr von Jaeger-LeCoultre, Modell Reservo (Individualnummer 201 69 71).

Wem diese Modelle oder anderes mögliches Diebesgut angeboten wurden, soll sich ebenfalls bei den Beamten melden.

Hinweise nimmt die Polizei in Cloppenburg unter der Telefonnummer 04471/18600 und Vechta unter 04441/9430 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Für die Ermittlung der Täter ist eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesprochen worden.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0