Von der Teenie-Mama zum Superstar? Jasmin will bei DSDS alle überzeugen

Hamburg/Bremerhaven - Das Hamburger DSDS-Casting hat in diesem Jahr schon so einige Unikate hervorgebracht. Jasmin Reinhardt aus Bremerhaven kann sich problemlos in die Liste einreihen.

Jasmin singt beim Casting einen Song von Rihanna.
Jasmin singt beim Casting einen Song von Rihanna.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Zuvor hatte schon Jan aus Rostock die Zuschauer geschockt, weil er mit Wunden im Gesicht vor die vierköpfige Jury trat. Statt in eine Schlägerei war er in einen Fahrradunfall verwickelt, wollte aber nicht auf seinen Platz im Casting verzichten (TAG24 berichtete). Die Jury konnte er trotzdem nicht so recht überzeugen.

Ganz anders sah das bei der 21-jährigen Antonia aus Hamburg aus. Sie überzeugte nicht nur mit ihrem besonderen Aussehen - auch ihre Stimme haute die Jury um. Toni schaffte es in den Recall (TAG24 berichtete) und will den Zuschauern dann vom 2. März an beweisen, dass sie auch das Zeug zum Superstar hat.

Jetzt will es auch die gleichaltrige Jasmin Reinhardt aus Bremerhaven wissen. Und auch sie mag es, aufzufallen: Schon der Spitzname der 21-Jährigen lässt da keine Zweifel zu.

"Alle sagen Crazy Jasy", erzählt Jasmin. "Das passt besser zu mir." Sie sei eben einfach verrückt.

Schon mit 12 Jahren habe sie sich ihr erstes Piercing gestochen und bis heute sind noch so einige dazu gekommen. "Ich habe alle selbst gestochen, nur mein Zungen-Piercing nicht", sagt Jasmin.

Antonia konnte die Jury in Hamburg bereits von ihrer Stimme überzeugen.
Antonia konnte die Jury in Hamburg bereits von ihrer Stimme überzeugen.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Auch der Lebensweg der heute 21-Jährigen ist eher ungewöhnlich. Denn schon mit 16 Jahren wurde Jasmin Mutter einer kleinen Tochter.

Sie trennte sich anschließend von dem Vater ihres Kindes und wohnt heute alleine mit ihrer Tochter zusammen. "Heute Morgen habe ich noch ein Küsschen bekommen mit ‚Mama, viel Glück’", erzählt sie stolz beim DSDS-Casting.

Aber auch die Musik bedeutet der jungen Mutter sehr viel: "Sie ist mein Leben. Ich bin mit der Musik groß geworden und das liegt auch einfach in meiner Familie", so die 21-Jährige. "Wenn ich anderen Menschen etwas vorsinge, bekommen die direkt Gänsehaut oder Tränen in den Augen", verspricht sie selbstbewusst.

Ob aber auch die Jury eine Gänsehaut bekommen wird? Mit "Take A Bow" von Rihanna hat sich Jasy jedenfalls einen anspruchsvollen Song ausgesucht, um vor allem ihren Joker Dieter Bohlen von sich zu überzeugen.

Wie es für Jasmin aus Bremerhaben ausgeht, erfahren wir am Samstag, 20.15 Uhr, bei RTL.

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0