"Get the F*ck out of my House"-Sächsin: "Habe aus Aschenbechern gegessen!" 14.370
Ex-Partner bedroht Frau mit Messer, dann rammt sie mit Auto aus Verzweiflung einen Baum Top
Nach Tesla-Fabrik: BASF baut 500-Millionen-Euro-Fabrik in Schwarzheide Top Update
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 3.238 Anzeige
Champions League ab 2021 bei Amazon Prime! Übertragungs-Hammer in Deutschland Top
14.370

"Get the F*ck out of my House"-Sächsin: "Habe aus Aschenbechern gegessen!"

GTFOOMH: Katharina aus Leipzig wagt das Abenteuer mit 100 fremden Menschen

Am Dienstag startet die neue Staffel Get the f*ck out of my House auf ProSieben. Bei dem einmaligen Experiment war auch Katharina aus Leipzig dabei.

Von Nico Zeißler

Leipzig/Mettmann - 100 fremde Menschen auf 63 Quadratmetern: Was klingt, wie ein schlechter Scherz, wird ab 9. April wieder TV-Realität. Dann geht "Get the F*ck out of my House" auf ProSieben in die zweite Runde. Mit dabei ist auch Katharina (27) aus Leipzig. "Katha" zog mit den Promis Martin Kesici (45), Natalia Osada (28), Saskia Atzerodt (26) und Mike Heiter (26) in ein nordrhein-westfälisches Einfamilienhaus ein und berichtete TAG24 im Vorfeld von ihren teilweise echt skurrilen Erfahrungen.

Dingdong, die Promis sind da. Martin Kesici, Mike Heiter, Saskia Atzerodt und Natalia Osada nahmen an der neuen "Get the F*ck out of my House"-Staffel teil.
Dingdong, die Promis sind da. Martin Kesici, Mike Heiter, Saskia Atzerodt und Natalia Osada nahmen an der neuen "Get the F*ck out of my House"-Staffel teil.

Ein idyllisches Haus, irgendwo in der 40.000-Einwohner-Stadt Mettmann bei Düsseldorf. 36 Kameras laufen in dem 63 Quadratmeter kleinen Gebäude rund um die Uhr, fangen ALLES ein - selbst die 1,52 Meter kleine Sächsin Katha, die mit sechs anderen Sachsen einzog.

Die Verkäuferin im Lebensmittelhandel sagte vor der Ausstrahlung: "Ich wollte etwas Neues, Verrücktes ausprobieren." Neben ihren beim Einzug getragenen Klamotten durfte sie nur zwei weitere Outfits sowie einen kleinen, ein Liter fassenden Kosmetikbeutel mit ins Haus nehmen. Das macht der 27-Jährigen aber nicht viel aus, zeigt sie sich doch gern nackt - auch im Haus.

"Ich bin oft im Bikini rumgerannt, teilweise auch ganz nackt. Es gab auch eine Peitsche - mit der hatten ein Kerl und ich unseren Spaß." Für ihren Status als Nackedei musste sie von einigen auch ordentlich Kritik einstecken.

Und wie ist das jetzt, so eingepfercht mit 99 Fremden zu leben? "Ich habe Leute kennengelernt, die ganz schlimm waren und mit denen man nichts mehr zu tun haben möchte. Aber auch welche, mit denen ich immer noch Kontakt habe", erzählt die zweifache Mama. Besonders mit den weiblichen Kandidatinnen wurde sie aber nicht warm. "Ich hasse Mädels, ich habe mich mit den meisten nicht verstanden."

Vier Promis waren angekündigt, doch plötzlich kam noch jemand zur Tür herein

Katharina (27) aus Leipzig ist eine der 100 Kandidatinnen in der neuen Staffel.
Katharina (27) aus Leipzig ist eine der 100 Kandidatinnen in der neuen Staffel.

Kathas größten Hürden waren es, nur wenig Essen zu haben, ihr Handy abgeben zu müssen und keinen Kontakt zur Familie zu haben.

Doch im Haus offenbarten sich schnell noch ganze andere Schwierigkeiten. Nur ein 90 Zentimeter schmales Bett, eine 3-Sitz-Couch ohne Schlaffunktion, eine Decke und ein Kissen. Alles für 100 Personen. Nur der Hausboss hat noch ein extra Bett bekommen.

Unter den 100 Teilnehmern waren auch vier TV-Bekannte: Sänger Martin Kesici, Yotta-Ex Natalia Osada, Bachelor-Kandidatin Saskia Atzerodt und "Love Island"-Schönling Mike Heiter.

"Martin war sehr anstrengend", berichtet uns Katharina über den "Star Search"-Gewinner von 2003. "Er hat geschnarcht wie ein Bär. Den hast du vom Kinderzimmer bis in den Wintergarten gehört - und das ist ein ganz schönes Stück."

War der Kühlschrank leer, konnten die Kandidaten Geld erspielen. Mit diesem Geld und den Wünschen der Gruppe, gingen die Moderatoren Thöre Schölermann (33) und Jana Julie Kilka (31) dann einkaufen. "Man ist nicht verhungert, aber man war sparsam", erzählt die Leipzigerin. Da Not erfinderisch macht, wurden auch die Kartoffelschalen gebacken und wie Chips verzehrt. Und weil es zu wenig Teller und Besteck gab, "haben wir aus Aschenbechern, Blumenvasen, Tassen und Schöpfkellen gegessen."

Prominenter Beistand von Freundin Melanie Müller

Bei verschiedenen Spielen konnten sich die Kandidaten sowohl Geld für Essen und Getränke erspielen als auch aus der Show fliegen.
Bei verschiedenen Spielen konnten sich die Kandidaten sowohl Geld für Essen und Getränke erspielen als auch aus der Show fliegen.

Gepennt wurde überall dort, wo gerade Platz war. "Wir haben überall geschlafen, selbst in der Besenkammer. Die ersten Tage mussten manche im Sitzen auf ihrer Box oder auf der Küchenzeile schlafen."

Wer dachte, je mehr Menschen rausfliegen, desto mehr Platz bleibt den anderen: natürlich nicht! Denn die Fläche wurde regelmäßig verkleinert. "Zuerst wurde das Hausboss-Zimmer weggenommen, dann das Kinderzimmer, Flur, zum Schluss der Wintergarten."

Von ihrer Freundin, Ballermann-Star Melanie Müller ließ sie sich vor dem Einzug ordentlich heiß machen. Schließlich hat die 30-Jährige auch schon einige Reality-TV-Auftritte hinter sich. "Sie gab mir einige hilfreiche Tipps. Ich sollte so bleiben, wie ich bin und weiterhin die große Fresse haben - nur verstellen sollte ich mich nicht."

Ziel bei "Get the F*ck out of my House" ist es, nach rund vier Wochen als Letzter übrig zu bleiben. Sobald jemand einen Fuß vor die Haustür setzt, fliegt er raus. Auch freiwillig durften die Teilnehmer die Show verlassen. Und es gab Spiele, deren Verlierer die Segel streichen mussten.

Die neue Staffel startet am kommenden Dienstag, den 9. April, um 20.15 Uhr auf ProSieben. Sie wird von da an wöchentlich zu dieser Zeit ausgestrahlt. Neben den vier erwähnten Promis, gibt es sogar noch eine große prominente Überraschung, mit der keiner rechnen konnte!

3D-Ansicht des idyllischen Hauses in Mettmann (Nordrhein-Westfalen).
3D-Ansicht des idyllischen Hauses in Mettmann (Nordrhein-Westfalen).
Und so sieht das GTFOOMH-Haus von außen aus. Ganz niedlich, müssten dort nicht 100 Personen miteinander leben.
Und so sieht das GTFOOMH-Haus von außen aus. Ganz niedlich, müssten dort nicht 100 Personen miteinander leben.

Fotos: ProSieben, privat, ProSieben

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 52.440 Anzeige
Schalke 04 mit schöner Geste: Veltins-Arena steht jetzt am Rudi-Assauer-Platz 1 Top
Janni Hönscheid gesteht: Damit geht sie ihrem Peer regelmäßig auf die Nerven! Neu
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.334 Anzeige
FC Bayern steigt bei "Pro Evolution Soccer" ein: Liga-Start noch im Dezember Neu
Rolf Zuckowski hat Angst um Weihnachten: "Sollten christliche Prägung nicht aufgeben" Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.016 Anzeige
Tragisch! Tierschützerin von Tigern zerfleischt: Sie waren ihre Babys Neu
Nach Baby-Sensation: Angelina Heger gibt Schwangerschafts-Update Neu
Influencerin Isabel Kraus, Frau von Handball-Star Mimi Kraus, braucht zu Hause gute Nerven Neu
Polizist (30) von hinten mit Messer angegriffen: Neue Details zum Täter (23) in München Neu
Klage abgewiesen! 1. FC Köln muss keine Provision für Modeste-Transfer bezahlen Neu
Rechte steigen in falschen Zug ein: Dann bricht eine Massenschlägerei aus Neu
GZSZ: Ausgerechnet von ihm! Brenda und Felix werden beim Klo-Sex erwischt Neu
Großvermieter Vonovia bekommt Negativ-Preis in Sachsen Neu
Mann (37) schafft es auf 373 Punkte in Flensburg! Jetzt droht Knast Neu
Baby (1) wegen Kleinigkeit von Mutter zu Tode geprügelt Neu
FC Bayern: Hoeneß verabschiedet sich mit einem Knall! Neu
Hund rettet Familie vor Feuer: Trotzdem gibt es traurige Verluste Neu
Täter sind überall: Polizei warnt nach Vorfällen in Augsburg und München Neu
Tödlicher Glatteis-Crash: SUV-Fahrer knallt gegen Lkw und stirbt Neu
Dynamo Dresden: Markus Kauczinski ist neuer Cheftrainer! Neu
Hund frisst Kaugummis, Familie verliert dramatischen Wettlauf gegen die Zeit! 719
"Der Bachelor": Kann Leah (23) aus Hamburg das Herz von Sebastian erobern? 439
Kopfschuss-Mord in Berlin: Toter Georgier ist für Putin ein "blutrünstiger Bandit" 1.054 Update
Darum solltet Ihr Euren Hund nicht mit auf den Weihnachtsmarkt nehmen 903
Nazi-Youtuber in Dachau verurteilt: "Volkslehrer" muss 10.800 Euro blechen 792
Schüsse in Krankenhaus in Ostrava: Mehrere Tote, Täter (42) bringt sich auf Flucht selbst um 6.423 Update
Polizei total gerührt: Mann lässt sich aus Weihnachtsstimmung verhaften 1.402
Aus für "Neo Magazin Royale": Klaas Heufer-Umlauf singt rührendes Abschiedslied 2.925
Unfall bei Gleisarbeiten: Mann von Zug erfasst und getötet 2.587
"Bachelor 2020": Diese fünf Kölnerinnen buhlen um Sebastian Preuß 725
LKA: "Leipzig ist Hotspot der linksextremen Szene in Deutschland!" 2.991
"Falsches Signal": Circus Krone holt Elefanten zurück ins Programm 939
Mann schmeißt Hund von einer Brücke, doch damit hat er nicht gerechnet... 3.227
Besorgte Ufo-Warnungen nehmen zu: Was hat Tesla-Chef Elon Musk damit zu tun? 1.782
Dschungelcamp-Reise von Nathalie Volks Mutter wieder vor Gericht 1.277
Vermisster Junge (9) aus Rostock ist wieder da! 2.234 Update
Die Lochis geben weltweit erstes Facebook-Weihnachtskonzert 290
Hölle im Höllental! Starker Schneefall legt Verkehr teilweise lahm 6.900
Autofahrer stirbt nach schlimmem Frontal-Crash noch an der Unfallstelle 2.909
Gruppenvergewaltigung Freiburg: Fünf weitere Zeugen sagen aus 1.791
RB Leipzig: Auf Biegen und Brechen zum Gruppensieg bei Olympique Lyon 921
"In aller Freundschaft": So dramatisch wird die letzte Folge 2019 9.419
Nach Vergewaltigungs-Vorwurf: Mann (29) in Stadtwald bei Leipzig niedergestochen 7.374
Meine Meinung: Der 1. FC Köln braucht einen radikalen Schnitt! 959
Wow, Lara gewinnt "Survivor" und kassiert 500.000 Euro! 1.288
"Frauen sind wie Hunde": MontanaBlack kassiert Shitstorm und versteht die Welt nicht mehr 2.060
Messerangriff mitten in der City: 19-Jähriger schwer verletzt 6.293 Update