Es hat gefunkt: Dieses "Love Island"-Pärchen führt jetzt eine Fernbeziehung

Hamburg – In der RTL2-Show "Love Island" hat es zwischen Lina Schrader (22) und Roman Raamo (28) gewaltig gefunkt. Nun ist die Sendung vorbei, doch die beiden wollen auch weiterhin ein Paar bleiben.

Im "Love Island"-Finale schafften es das Pärchen auf den dritten Platz.
Im "Love Island"-Finale schafften es das Pärchen auf den dritten Platz.  © Screenshot/ Love Island, RTL2

Im großen Staffelfinale am Montagabend schafften es das Paar zwar "nur" auf den dritten Platz, hat dafür persönlich aber den Hauptgewinn abgeräumt.

Denn Lina und Roman haben sich ineinander verknallt und wollen auch in Zukunft ein Paar bleiben - davon halten sie auch 380 Kilometer Entfernung nicht ab.

Wie die Wuppertalerin und der Hamburger bekannt gaben, wollen sie von nun an eine Fernbeziehung führen.

Mit der Liebe auf Distanz hat der 28-Jährige zwar noch keine Erfahrungen, für seine Liebste ist er aber bereit, das Abenteuer anzugehen.

Er hofft, dass die schöne Wuppertalerin und er sich so oft wie möglich sehen können. "Ich glaube, Lina ist etwas flexibler als ich. Ich habe nämlich feste Arbeitszeiten unter der Woche, aber am Wochenende habe ich immer frei", erklärt er im Interview mit Promiflash.

Für die Fahrten nach Hamburg hat die Blondine einen entscheidenden Vorteil: "Ich habe halt das Glück, dass meine Mitbewohnerin auch einen Partner in Hamburg hat. Dann können wir jetzt immer zusammen fahren und wenn wir in Wuppertal alleine sind, dann leiden wir zusammen", teilt sie ihre Pläne mit.

"Unten-ohne"-Statement sorgte für TV-Aufreger

Roman und Lina wollten auch nach der Show ein Paar bleiben.
Roman und Lina wollten auch nach der Show ein Paar bleiben.  © Fotomontage: Screenshot/Instagram, romanraamo, Scr

Ans Zusammenziehen denkt das TV-Paar aber erstmal nicht: "Wir machen uns da nicht verrückt. Wir lassen das alles auf uns zukommen und ich denke mal, das ist das Beste, was wir tun können", meint Ramon.

Mit welch fragwürdiger Methode Lina den Hanseaten um den Finger gewickelt hat, sorgte bei "Love Island" jedoch für einen Aufreger: Zum Date mit dem Muskelmann erschien die 22-Jährige kurzerhand ohne Unterwäsche und machte daraus auch kein Geheimnis.

Als das Pärchen es sich auf den Sonnenbetten bequem machen wollte, hauchte Lina ihrem Liebsten ins Ohr: "Nee, so kann ich nicht sitzen. Ich habe keine Unterhose an."

Während das "unten-Ohne-Statement" bei dem Nordlicht offenbar fruchtete und ihn zu seinem ersten Kuss mit der Blondine verleitete, sorgte Linas Spruch im Netz für Aufregung (TAG24 berichtete).

"Wenn du keinen Schlüpfer anhast, dann sag es dem Mann nicht. Lass es ihn vielleicht auf eine andere Art wissen, aber sag es ihm doch nicht, dass du geil auf den bist wie drei Flundern", wetterte eine Zuschauerin. Eine andere kritisierte: "Überall Kameras aber kein Schlüppi an und das auch noch sagen."

Der 22-Jährigen kann das herzlich egal sein, denn geklappt hat es jedenfalls. "Darauf hab ich nur gewartet", gesteht sie nach der Knutscherei. Bleibt zu hoffen, dass sich ihre Mühe nun in einer langwährenden Beziehung auszahlt.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot/Instagram, romanraamo, Scr

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0