Jäger knallt Hunde vor den Augen ihrer Besitzerin ab: Urteil gefallen! 20.700
Der Bachelor: Mit dieser Entscheidung hat wohl niemand gerechnet Top
Waldhofs Kientz schießt gegen Kevin Conrad: "Ein Unding und absolut unprofessionell"! Neu Update
Nur drei Tage gebe ich Euch 33% Rabatt auf ganz viele Artikel! 1.556 Anzeige
Arsenal-Legende Arsene Wenger will Abseitsregel ändern Neu
20.700

Jäger knallt Hunde vor den Augen ihrer Besitzerin ab: Urteil gefallen!

Jäger wegen Abschusses von zwei Hündinnen vor Gericht

Es ist der Dauerkonflikt zwischen Hundehaltern und Jägern: Führt der natürliche Jagdtrieb des Hundes dazu, dass er Wild tötet?

Augsburg - Es ist die Angst, die viele Hundebesitzer beim Gassigehen haben: Ein Jäger könnte den freilaufenden vierbeinigen Freund erschießen.

Die Staatsanwaltschaft geht nicht davon aus, dass die Hunde Wildtiere gejagt haben, als sie erschossen wurden. (Symbolbild)
Die Staatsanwaltschaft geht nicht davon aus, dass die Hunde Wildtiere gejagt haben, als sie erschossen wurden. (Symbolbild)

Einer Hundebesitzerin aus Schwaben ist dies im Sommer 2018 mit gleich zwei Hunden passiert. Ein Jäger erschoss die Tiere in Königsbrunn nahe Augsburg angeblich, weil die Hunde wilderten.

Der 53 Jahre alte Mann muss sich deswegen am Mittwoch (9.00 Uhr) vor dem Amtsgericht Augsburg verantworten.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Hunde in dem Moment, als sie erschossen wurden, nicht Wildtieren nachgestellt haben. Eine Hündin soll der Jäger gleich mit dem ersten Schuss getötet haben, die zweite soll er nur angeschossen haben. Dann soll er zu dem verletzten Tier gegangen und es vor den Augen der Besitzerin mit einem Kopfschuss getötet haben. Die Frau soll dadurch einen Schock erlitten haben.

Die Staatsanwaltschaft hatte zunächst einen Strafbefehl über insgesamt 3300 Euro gegen den Jäger erwirkt. Da der Mann dagegen Einspruch eingelegt hat, kommt es nun zum Prozess. Der Jäger ist wegen Sachbeschädigung, strafbarer Tiertötung und fahrlässiger Körperverletzung der Hundehalterin angeklagt. Haustiere gelten in Deutschland rechtlich als Sachen.

Nach Angaben des Tierschutzvereins Franz von Assisi aus dem schwäbischen Kissing handelte es sich bei den Hunden um Geschwister, die 2016 aus Griechenland nach Deutschland geholt wurden.

Die beiden Hündinnen Leni und Maja hätten sehr aneinander gehangen und seien deshalb zusammen bei einer Pflegestelle untergebracht worden, erklärte die Vereinsvorsitzende Doris Lackner.

Update 10.45 Uhr: Jäger rechtfertigt vor Gericht Abschusses von zwei Hunden

Ein Jäger aus dem schwäbischen Königsbrunn hat vor Gericht den Abschuss von zwei angeblich wildernden Hunden zugegeben. Der 53-Jährige sagte am Mittwoch vor dem Amtsgericht Augsburg, die beiden Hündinnen Leni und Maja hätten fast täglich Hasen und Rehe gejagt und mehrere Wildtiere gerissen.

Die Staatsanwaltschaft hat den Jäger wegen Sachbeschädigung, strafbarer Tiertötung und fahrlässiger Körperverletzung der Hundehalterin angeklagt.

Update 14.15 Uhr: Geldstrafe für Jäger

Ein Jäger ist wegen des Erschießens von zwei Hunden zu einer Geldstrafe von 4500 Euro verurteilt worden.

Die beiden Hündinnen Leni und Maja hatten zuvor zwar einen Hasen gewildert, zum Zeitpunkt der tödlichen Schüsse waren sie aber nach Überzeugung des Augsburger Amtsgerichts bereits auf dem Weg nach Hause. Richter Roland Fink betonte bei seiner Urteilsverkündung am Mittwoch, dass Hunde nach dem Jagdrecht nur unmittelbar in dem Moment getötet werden dürften, wenn sie gerade dem Wild nachstellen.

Das Gericht sprach den 53 Jahre alten Mann wegen Sachbeschädigung, strafbarer Tiertötung und fahrlässiger Körperverletzung der Hundehalterin schuldig. Denn die Besitzerin der Hunde musste mit ansehen, wie der Jäger einer der Hündinnen, die nur angeschossen war und noch lebte, vor ihren Augen den Gnadenschuss in den Kopf gab. Die Frau übergab sich vor Entsetzen.

Das Bürgerliche Gesetzbuch legt zwar inzwischen fest, dass Haustiere nicht mehr als Sachen anzusehen sind, im strafrechtlichen Sinn gelten die Tiere aber weiter als Sachen, weswegen es in dem Prozess um Sachbeschädigung ging.

Der Jäger hatte zunächst einen Strafbefehl über 55 Tagessätze zu 60 Euro erhalten. Hätte er diesen angenommen, hätte er seinen Jagdschein behalten können, denn dieser wird üblicherweise erst ab einer Strafe von 60 Tagessätzen aberkannt.

Da der 53-Jährige aber Einspruch einlegte und es deswegen zum Prozess kam, fiel die Strafe mit 90 Tagessätzen zu 50 Euro höher aus. Der Verteidiger des Jägers ließ zunächst offen, ob er Rechtsmittel gegen das Urteil einlegen wird.

Wann dürfen Jäger Katzen und Hunde erschießen?

In Schaben hat ein Jäger zwei Hunde abgeschossen und muss dafür nun vor Gericht. (Symbolbild)
In Schaben hat ein Jäger zwei Hunde abgeschossen und muss dafür nun vor Gericht. (Symbolbild)

Jäger haben in Deutschland das Recht, wildernde Hunde und Katzen zu erschießen. Doch die Definition, wann dies der Fall ist, ist in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich, die Vorschriften können zudem interpretiert werden.

So heißt es im Bayerischen Jagdgesetz: "Hunde gelten als wildernd, wenn sie im Jagdrevier erkennbar dem Wild nachstellen und dieses gefährden können." Wenn der Vierbeiner also nur hinter einem Hasen oder einem Reh herläuft, aber keine Chance hat, das Wild zu erwischen, darf der Jäger nicht schießen.

Katzen dürfen eher getötet werden. Hier reicht es nach dem Gesetz, wenn die Katzen mehr als 300 Meter vom nächsten Gebäude entfernt herumstreunen.

In Bayern dürfen Hunde im Wald auch frei laufen gelassen werden. Denn das Landes-Naturschutzgesetz garantiert den Bürgern das Recht auf Naturgenuss mit ihrem Vierbeiner, auch beispielsweise in Privatwäldern.

Doch solche großzügigen Regelungen gibt es nicht in allen Bundesländern, mitunter gibt es einen Leinenzwang.

Fotos: Felix Kästle/dpa , Vincent Scherer/ 123RF

Ausnahmezustand in Schwentinental! Wegen dieser Aktion wird MEDIMAX gestürmt Anzeige
Keine Choreo gegen Salzburg: UEFA verbietet Wunderkerzen-Spektakel der SGE-Fans Neu Update
CDU-Werteunion: Linksextreme drohen Alexander Mitsch und seiner Familie mit Gewalt Neu
5 Tage Rom mit Direktflügen für nur 199 Euro: Hier geht's zur Buchung! 3.077 Anzeige
Hund macht Sachen: Vierbeiner rennt aufs Feld und sorgt für Spielunterbrechung Neu
Streit um "Ich bin Gott"-Nummerschild kommt Bundesstaat teuer zu stehen Neu
Wer sich hier bewirbt, bekommt vorab schon bis zu 6.500 Euro! 20.346 Anzeige
Bus verkantet sich in Baum: Fünf Verletzte Neu
Tod mit 20 Jahren: Star-Rapper in eigenem Haus erschossen Neu
Wer neue Möbel braucht, sollte am Samstag unbedingt hier hin! Anzeige
Neues Tomaten-Virus breitet sich aus! Wie gefährlich ist der Erreger? Neu
Coronavirus im Ticker: Nur noch drei Patienten in Bayern im Krankenhaus 157.099 Update
Vor Derby zwischen Mannheim und FCK: Waldhof-Fans mit "Homos"-Schmiererei 1.201
Dieses Möbelgeschäft gibt gerade 25% auf alles! Anzeige
Jobcenter wollte 10 Billionen Euro an Schule überweisen 1.351
Dynamo bezieht Stellung: Was rund um das Match gegen St. Pauli wirklich passiert ist 10.285
Hier spart Ihr bis zu 63 Prozent auf Eure Traumküche Anzeige
187 Strassenbande: Gzuz hinterlegt Kaution und kommt frei 1.410
Kuriose Verletzung bei Hertha-Star: Kraft von Hund gebissen! 747
Pink Floyd Tribute-Show in Hamburg: So bekommt Ihr kostenlose TIckets! 1.111 Anzeige
Verletzungsgefahr: Diesen Reibekäse solltest Du nicht essen! 598
Strich durch die Rechnung: Queen verbietet Harry und Meghan "Sussex Royal" 3.073
Ich gebe bis Rosenmontag 25 Prozent Rabatt auf alles! Anzeige
Ball verschwindet bei Stuttgart gegen Bochum: So witzig reagiert der VfB 2.426
Mann trifft sich mit Tinder-Date, wenig später ist er tot 1.842
Muslimin darf mit Kopftuch kein Praktikum im Krankenhaus machen 6.192
BVB legt nach klasse Auftritt gegen PSG vor: Warum der 2:1-Sieg zu knapp sein könnte 1.141
Hamburger Todeslabor wehrt sich: Klage gegen Landkreis eingereicht 765
Umstrittenes AfD-Malbuch: Finanzierung wird geprüft 1.356 Update
Hirsch-Attrappe versetzt Frau in Angst und Schrecken 1.930
"Sexarbeit ist ein normaler Beruf": Diese Stadt will nun ein Prostitutionshotel bauen! 1.696
Luxus-Karre wird von Mercedes auf Bürgersteig gerammt und fängt Feuer 2.627
Kurioser Polizeieinsatz: Mann (65) von "Hobbits" überfallen? 1.576
Mann will etwas bei der Polizei abgeben, die muss ihn deshalb anzeigen 2.610
Pfadfinder gesteht hundertfachen Missbrauch an Kindern: So lautet das Urteil 1.424
Jan Fedder (†64): Hat seine Marion bereits einen neuen Mann? 6.054
Ben Affleck verrät: Scheidung von Jennifer Garner war ein schlimmer Fehler 1.060
Real-Neuzugang bricht bei Vorstellung in Madrid in Tränen aus! 1.180
Österreicher?! Wahlplakate sorgen in München für Verwirrung 581
Verdacht auf Zwangsprostitution: Vier mutmaßliche Rocker verhaftet 2.358
Furchtbar: Tierhasser töten und zerteilen Schafe auf Weide! 2.522
Hund rettet gehörlosem Frauchen das Leben 3.160
Max Giesinger als Papa? Diese Erfahrung weckt bei ihm Traum von eigenen Kindern 279
Denisé Kappés und Henning Merten: "Lassen uns tatsächlich ein Partner-Tattoo stechen" 341
Neuer FDP-Schock: Berliner Generalsekretär Czaja gibt sein Amt auf! 1.005
Verboten heiß! Welche Schönheit zeigt uns hier ihre Pracht-Kurven? 4.462
Peter Tschentscher (SPD) im TAG24-Interview: Bürgermeister will HVV weiter ausbauen 97
Sie wird die neue Berliner "Tatort"-Kommissarin 951
Horror-Fund in Zwickau: Zwei Leichen auf Balkon entdeckt 33.831
"Linke Gesinnungspolizei": Boris Palmer über links- und rechtsextreme Morde 2.948
Nach Pegida-Rede: Anzeige gegen Björn Höcke wegen Volksverhetzung 11.033
Schlag gegen Drogenhandel im Darknet: 38-Jähriger festgenommen 691
Schwangerer GNTM-Bruna: So ungewöhnlich ist der Zweitname ihrer kleinen Tochter 1.211