"In aller Freundschaft": Schmerzhafte Rückkehr von Miriams Flirt Rieke!

Leipzig - Oh nein! Erst kürzlich traf Schwester Miriam in der Sachsenklinik auf Rieke Machold (gespielt von Liza Tzschirner) und wurde von ihr bitter enttäuscht. Nun gibt's das Comeback - Spannung bei "In aller Freundschaft"!

Schwester Miriam hat sich in Rieke, die Enkelin einer Patientin, verliebt. Doch es gibt ein scheinbar unüberwindbares Hindernis.
Schwester Miriam hat sich in Rieke, die Enkelin einer Patientin, verliebt. Doch es gibt ein scheinbar unüberwindbares Hindernis.  © MDR/Saxonia Media/Kiss

Erstmals trafen Miriam Schneider (Christina Petersen) und Rieke am 27. August in Folge 865 ("Sorgenvolle Tage") aufeinander, zuletzt am 10. September (Folge 867 "Mutterliebe").

Rieke war mit ihrer kranken Oma Elfriede (Karin Oehme) in die Sachsenklinik gekommen. Als sich die Auszubildende Jasmin Hatem (Leslie-Vanessa Lill) im Wartebereich um die betagte Dame kümmern will, wird sie von Rieke wegen der langen Wartezeit angegangen.

Während Elfriede zur MRT-Untersuchung musste, näherten sich Miriam und Rieke an. Und zwar soweit, dass ein richtiger Flirt entstand. Die Brünette verdrehte der Krankenschwester so den Kopf, dass diese sich in sie verliebte - das erste Mal in eine Frau.

Da Miriam ähnliche Signale von Rieke bekam, tauschten sie die Nummern aus. Lange Zeit meldete sich Rieke aber nicht, bis sie wieder mit ihrer Oma in die Sachsenklinik kam. Dort erzählte Rentnerin Elfriede der Schwester sogar, dass sie glaubt, dass ihre Enkelin sie sehr gern hat.

Bei der Rentnerin wurde übrigens eine Entzündung im Gehirn diagnostiziert, hervorgerufen von einem Zeckenbiss. Und das ist auch sehr wahrscheinlich, ist Elfriede doch gern im Wald unterwegs.

Happy End in der Sachsenklinik?

Bei der ersten Begegnung schrieb Miriam ihre Telefonnummer auf Riekes Unterarm. Ein Anruf kam aber nie.
Bei der ersten Begegnung schrieb Miriam ihre Telefonnummer auf Riekes Unterarm. Ein Anruf kam aber nie.  © MDR/Saxonia Media/Kiss

Miriam hörte dann einen heftigen Streit am Telefon von Rieke mit. "Das war Alexandra, meine Freundin. Seit wir zusammen leben, gibt es ständig Stoff. Wahrscheinlich ist es besser, wenn sie wieder auszieht", sagte Rieke. Die Sachsenklinik-Schwester traute ihren Ohren nicht. Rieke ist vergeben?

Miriam musste selbst zugeben, dass sie die Zeichen wohl falsch eingeschätzt hatte. "Es tut mir leid, ich wollte dich nicht verletzen", sagte Elfriedes Enkelin ihr, nachdem klar war, dass sich Miriam in sie verguckt hatte.

Dann war Schluss. Jetzt meldet "TV Movie", dass es ein Wiedersehen gibt. Denn in den kommenden Wochen lässt sich Rieke in der Sachsenklinik wegen einer Fußverletzung behandeln. Gibt's ein Happy End?

Die letzte Folge mit Rieke könnt Ihr Euch >>>hier noch einmal anschauen. Die nächste Folge läuft wieder am kommenden Dienstag ab 21 Uhr in der ARD. In der Vorschau ist noch nichts von Rieke zu lesen oder sehen. Taucht sie doch noch auf?

Miriam brach in Tränen aus, als sie Jasmin und Kris von der letzten Begegnung mit Rieke erzählt.
Miriam brach in Tränen aus, als sie Jasmin und Kris von der letzten Begegnung mit Rieke erzählt.  © Screenshot/ARD Mediathek

Mehr zum Thema In aller Freundschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0