Darum will Ex-BTN-Star Jan Leyk seine Freundin nicht in Sozialen Medien zeigen

Hamburg - Ja, was denn nun? Seit Ende des vergangenen Jahres schwebt der ehemalige "Berlin Tag & Nacht"-Schauspieler Jan Leyk auf Wolke sieben.

Jan Leyk posiert mit nacktem Oberkörper vor einem Spiegel.
Jan Leyk posiert mit nacktem Oberkörper vor einem Spiegel.  © Instagram/Screenshot/jan_leyk_official

So richtig gezeigt hat der 35-Jährige seine Partnerin der Öffentlichkeit aber noch nicht. Und das wird wohl auch so bleiben.

Auf Instagram stellte sich Jan Leyk den Fragen seiner Follower und natürlich tauchte auch folgende auf: "Wirst du deine Freundin zeigen?"

Wie der Schauspieler und DJ erklärte, werde diese Frage "krass häufig" gestellt. Und daher machte er auch eine ganz klare Ansage: "Das werde ich definitiv nicht!"

Den Grund lieferte er gleich mit: "Das Internet vergisst nicht", erklärte Leyk. Er wolle nicht, dass seine Freundin von "irgendwelchen Vollidioten", die in ihrer Anonymität meinen, "irgendeinen Scheiß schreiben zu müssen", konfrontiert werde.

So weit, so gut. Seine Argumente, warum er seine Freundin nicht auf Instagram zeigen will, scheinen nachvollziehbar. Doch bei genauerem Hinsehen hat er sein Vorhaben doch schon längst gebrochen.

Zur Erinnerung: Mitte Dezember postete Leyk ein Foto von sich und seiner Partnerin. Vertraut umschlang sie ihre Arme um den Ex-BTN-Star und küsste ihn liebevoll auf die Wange (TAG24 berichtete).

Dazu schrieb er noch "Wurde aber auch Zeit ey" und versah den Schnappschuss mit nicht ganz ernstgemeinten Hashtags: "#habsdirgesagtmama, #schonauchbisscheneklig, #aberauchbisschensüß."

Leyk nennt Bloggerinnen als warnendes Beispiel

Mit diesem Foto machte der 35-Jährige seine Beziehung öffentlich.
Mit diesem Foto machte der 35-Jährige seine Beziehung öffentlich.  © Instagram/Screenshot/jan_leyk_official

Nicht zu vergessen sind die gemeinsamen Bilder auf einem E-Scooter, im Bett mit seinem Hund und im Fahrstuhl. So ganz aus der Öffentlichkeit hat Leyk seine Partnerin daher nicht gehalten.

Denn so haben seine Follower zumindest schon einmal ein Gesicht von der neuen Liebe. Auch wenn noch immer unklar ist, um wen es sich genau handelt. Vielleicht betraf seine Aussage aber auch die Zukunft. Leyk wird also vorsichtig sein und versuchen, weiterhin eine Geheimniskrämerei aus seiner neuen Liebe zu machen.

Dafür äußerte er allerdings Unverständnis für zahlreiche Bloggerinnen. Der 35-Jährige finde es pervers, wie viele von ihnen "ihre Kinder in die Kamera halten und dafür Likes einheimsen" würden. "Das gehört sich nicht, das ist ein Unding", sagte er dazu. "Da kriege ich das blanke Kotzen."

Er könne diese Maßnahmen nicht nachvollziehen und finde das Verhalten solcher Leute einfach widerlich. Als bestes Beispiel nannte er Sarah Harrison, ehemaliges Playmate und Ex-Bachelor-Kandidatin. "Sie hat einen Beauty-Channel schön und gut, aber eine eigene Insta-Seite für ihr Kind, das ist pervers", klärte Leyk auf.

Seine Meinung scheint eindeutig. Er will nicht zu viel aus seinem Privatleben ins Netz stellen. Doch es bleibt abzuwarten, ob es der 35-Jährige tatsächlich schafft seine Freundin, wie angekündigt, aus der Öffentlichkeit zu halten, oder aber, ob er erneut mit seinem Vorhaben bricht.

Diese Fotos stellte Jan Leyk von sich und seiner Freundin online

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0