Sein Sohn ist da: Jan Leyk zum ersten Mal Vater geworden

Hamburg - Herzlichen Glückwunsch! "Kampf der Realitystars"-Teilnehmer Jan Leyk (38) ist zum ersten Mal Vater geworden. Seine Freundin Franzi (27) brachte am Freitag einen gesunden Jungen zur Welt.

Jan Leyk (38) und seine Freundin Franzi (28) sind am Freitag zum erstem Mal Eltern geworden. Die 28-Jährige brachte Sohnemann Karl Luis zur Welt.
Jan Leyk (38) und seine Freundin Franzi (28) sind am Freitag zum erstem Mal Eltern geworden. Die 28-Jährige brachte Sohnemann Karl Luis zur Welt.  © Screenshot/Instagram/leykenda

Die Geburt des Kleinen verkündete der Hamburger überglücklich auf seinem Instagram-Profil. Zu einem Foto schrieb der 38-Jährige "Moin Karl" und versah es mit einem Herz-Emoji.

Seine Fans freuten sich mit dem ehemaligen "Berlin - Tag & Nacht"-Darsteller, ließen in den Kommentaren etliche Glückwünsche da und drückten zudem zahlreich auf den "Gefällt mir"-Button.

Anfang des Jahres hatte der Halb-Spanier die süßen Nachrichten mit seinen Fans geteilt, dass er zum ersten Mal Vater werde. Gerade einmal ein gutes halbes Jahr war er damals mit seiner Angebeteten zusammen.

Hat sich Tanja Szewczenko die Pest eingefangen? "Wir müssen heute aus dem Haus raus"
Tanja Szewczenko Hat sich Tanja Szewczenko die Pest eingefangen? "Wir müssen heute aus dem Haus raus"

Das hatte den Modedesigner und DJ aber nicht davon abgehalten, bereits im August 2022 im Urlaub auf Mallorca vor seiner Herzdame auf die Knie zu gehen und um ihre Hand anzuhalten - eine echte Blitz-Liebe also.

Kurios: Das Geschlecht seines Kindes offenbarte der Reality-TV-Star nicht etwa bei einer obligatorischen "Gender Reveal Party", sondern in einem Nebensatz während einer Hasstirade gegen die sogenannten "Klima-Kleber" der "Letzten Generation".

Jan Leyk verkündet die Geburt seines Sohnes Karl Luis auf Instagram

Jan Leyk will Deutschland nach der Geburt seines Sohnes verlassen

Generell präsentierte sich der 38-Jährige in der Vergangenheit immer wieder hetzend in den sozialen Medien, schoss unter anderem scharf gegen die Corona-Impfung, die Fußball-WM in Katar oder die LGBTQIA+-Bewegung.

Zudem kündigte er an, sein Heimatland zeitnah verlassen und auswandern zu wollen: "Deutschland hat fertig und mein Kind soll in einer besseren, freieren, ehrlicheren Welt groß werden."

Nun ist sein Sohn auf der Welt und es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die kleine Familie ihre Koffer packt und ihr Glück im Ausland sucht.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot/Instagram/leykenda (2)

Mehr zum Thema Jan Leyk: