Dreifach-Mutter (27) aus Bayern stirbt plötzlich im Urlaub: Hilfsbereitschaft rührt zu Tränen

Königstein (Oberpfalz) - Es ist ein unfassbar schwerer Schicksalsschlag für eine junge Familie aus der Oberpfalz. Die 27 Jahre alte Jessica Mackenstein ist im Familienurlaub in der Türkei völlig unerwartet gestorben. Sie hinterlässt ihren Ehemann und drei gemeinsame Kinder. Vereine aus der Heimat Königstein (Landkreis Amberg-Sulzbach) wollen helfen.

Die 27-Jährige hinterlässt ihren Ehemann und die drei gemeinsamen Söhne.
Die 27-Jährige hinterlässt ihren Ehemann und die drei gemeinsamen Söhne.  © Screenshot/Facebook/TSV Königstein

Die junge Familie war im September in den Türkei-Urlaub geflogen. Am letzten Abend brach die 27-Jährige plötzlich zusammen und starb. Eine Obduktion in der Türkei blieb ohne Ergebnis. Inzwischen befindet sich der Leichnam in Deutschland.

Die 27-jährige Mutter und ihr Mann Michael haben zusammen drei Söhne: Liam (5) und die eineinhalb Jahre alten Zwillinge Lenny und Levi. Wie die Schwägerin der Verstorbenen, Andrea Mackenstein, gegenüber BR24 berichtet, verstehe der Fünfjährige schon recht viel und rede häufig von seiner Mama.

In der Heimatgemeinde der jungen Familie macht sich Hilfsbereitschaft breit. Ein Spendenkonto wurde eingerichtet.

Spendenkonto:

IBAN: DE 29 7526 1700 0002 5362 00

BIC: GENODEF1SZH

Empfänger: Familie Mackenstein

Betreff: Jessy

PayPal: https://www.paypal.com/pools/c/8iU6zJ9mty

Junge Mutter stirbt im Urlaub: Spendenkonto eingerichtet

Jessica wurde nur 27 Jahre alt. Die Tragödie bewegt die Menschen. (Symbolbild)
Jessica wurde nur 27 Jahre alt. Die Tragödie bewegt die Menschen. (Symbolbild)  © DPA

Vereine aus der Heimat in der Oberpfalz rufen zur Unterstützung auf. Der Fußballverein TSV Königstein veröffentlichte einen Facebook-Post mit einem Foto aus glücklichen Tagen der Familie.

"Liebe Fußballfreunde, seit Jahren werden wir von unserem Freund und Vereinsmitglied Michael Mackenstein auf und neben dem Platz unterstützt. Nun ist es an der Zeit, ihm etwas zurückzugeben", schreibt der Verein. "Es wurde ein Spendenkonto eingerichtet, damit wir ihm in dieser schweren Zeit zumindest eine finanzielle Unterstützung geben können. Bitte tragt auch einen Teil dazu bei."

Und auch der Erste-Hilfe-Verein "First Responder Königstein" wandte sich mit einem Post an die Bevölkerung: "Kein Geld der Welt kann Jessica ersetzen oder die Trauer und den Schmerz der Hinterbliebenen nehmen. Es soll aber helfen die Zukunft, die gerade noch so viele Fragen und Sorgen aufwirft, etwas leichter zu gestalten!"

Die Anteilnahme an dem Schicksal der jungen Familie scheint auch über den 1700-Seelenort Königstein hinaus groß zu sein. Knapp 20.000 Euro wurden in neun Tagen allein über PayPal gespendet.

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0