Katja Burkard zieht Schuhe bei Riverboat aus und legt Füße auf Schoß von Talkgast

Leipzig - Im Riverboat-Talk am vergangenen Freitagabend sprach Moderatorin Katja Burkard (54) über die Leiden und Verrücktheiten einer Frau, die sich mit den Wechseljahren herumschlagen muss.

"Ich habe mich immer gefragt: Was passiert da mit mir?", plaudert die Blondine mit Kim Fisher über ihre Wechseljahre.
"Ich habe mich immer gefragt: Was passiert da mit mir?", plaudert die Blondine mit Kim Fisher über ihre Wechseljahre.  © Screenshot/ Riverboat

Das Thema erwischte die Blondine so plötzlich, dass sie zunächst gar nicht wusste, was mit ihr los war. "Ich habe das erst gar nicht gemerkt", erzählt die 54-Jährige im Gespräch mit Kim Fisher (50). "Das merkt erstmal so das Umfeld, dass da etwas los ist."

Katja sei, wie sie freimütig zugibt, unheimlich dünnhäutig gewesen und aggressiv. "Ich habe mich immer gefragt: Was passiert da mit mir?" Bevor sie irgendwann erkannt hatte, dass sie schon mittendrin war in den Wechseljahren, vermutete die beliebte Moderatorin sogar eine Depression oder ein Burnout.

Auch ihr Mann bekam die Hormonschwankungen seiner Liebsten zu spüren. Und während Mama mit sich kämpfte, steckten die Töchter auch noch mitten in der Pubertät - keine leichte Zeit für Hans Mahr (70), mit dem Katja seit 21 Jahren zusammen ist.

Auch das Paar stellte die "schwierige Phase" vor eine Hürde. Doch auch zuvor hatten sich einige Dinge angestaut, erzählt die Blondine. Sogar von Ehe-Therapie war die Rede. Schließlich setzten sich die beiden zusammen und konfrontierten sich mit allen Unzufriedenheiten - hart, aber wirksam. "Wir haben so miteinander geredet, wie vorher noch nie", erzählt Katja. Und am Ende hatte die Krise etwas Gutes und sorgte dafür, dass das Paar wieder zusammenfand: "Wir haben viel gelernt über uns dank meiner Wechseljahre."

Füße auf den Tisch !

Moderatorin Katja Burkard (54) fackelte nicht lange und ließ ihre Füße in der Sendung "an die frische Luft".
Moderatorin Katja Burkard (54) fackelte nicht lange und ließ ihre Füße in der Sendung "an die frische Luft".  © Screenshot/ MDR Riverboat

Am Ende bekämpfte die 54-Jährige die Wechseljahre mit Hormonen.

"Nach einer Woche war ich wieder wie neu." Dennoch rät die Blondine allen Frauen dazu, sich vorher gründlich zu informieren: "Sucht Euch einen Arzt, der auch eine Zusatzausbildung in Endokrinologie hat. [...] Das ist lebensverändernd!" Über ihre Erfahrungen hat die Moderatorin ein Buch ("Wechseljahr? Keine Panik!") geschrieben.

Genauso offen wie sie über ihre Hormone plauderte, ließ sich Katja schließlich auch nicht lange bitten, als es in der Talkrunde um Füße ging. Als es mit Dr. Matthias Manke, dem renommierten Rücken- und Fußspezialist, um die "richtigen Schuhe" ging, zog sie die High-Heels kurzerhand aus und legte die nackten Füße auf den Schoß des Orthopäden.

Eine Massage gab es nicht, dafür aber die Diagnose: "Wir haben so einen kleinen Spreizfuß." Da kann die Blondine inzwischen nur schmunzeln: "Alt werden ist schon nicht leicht!"

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0