Nachbarn sehen und hören Mord: Angeklagter bestreitet Tat 2.307
Demontage! FC Bayern schießt Schalke ab und rückt RB Leipzig auf die Pelle Top
"Indymedia"-Demo randalierte durch Leipzig: Sechs Polizisten verletzt, eine Festnahme Top Update
Hier bekommt Ihr heute Möbel so günstig, wie selten zuvor! 2.482 Anzeige
SEK-Einsatz in Rot am See: Polizei nimmt Mann fest Top Update
2.307

Nachbarn sehen und hören Mord: Angeklagter bestreitet Tat

Prozess gegen 63-Jährigen in Flensburg wegen Totschlags

Am Landgericht Flensburg hat am Donnerstag der Prozess gegen einen 63-Jährigen begonnen. Ihm wird vorgeworfen, Judith K. in Jübek erstochen zu haben.

Flensburg - Am Landgericht Flensburg hat am Donnerstag der Prozess gegen einen 63-Jährigen wegen Totschlags begonnen. Ihm wird vorgeworfen, die 25-jährige Judith K. in ihrer Wohnung erstochen zu haben.

Ein Justizbeamter schließt eine Tür zu einem Haftraum ab. (Symbolbild)
Ein Justizbeamter schließt eine Tür zu einem Haftraum ab. (Symbolbild)

Der Angeklagte bestritt die Tat. Er habe Zigaretten holen wollen, da habe er einen Anruf der 25-Jährigen erhalten, er solle kommen, sagte er.

Da sei er zu ihr gefahren. "Ich kam da rein, da lag sie da schon."

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Deutschen vor, am 31. Juli 2019 in Jübek (Kreis Schleswig-Flensburg) mehrfach mit einem Messer auf die junge Frau eingestochen und deren Tod zumindest billigend in Kauf genommen zu haben.

Einer der Stiche in den Rumpf verletzte die Aorta und Lungenschlagader der Frau demnach, wodurch sie verblutete. Das Motiv für die Tat ist bislang unklar.

Der Angeklagte ist mit dem Lebensgefährten der jungen Frau bekannt. Dieser war zur Tatzeit nicht anwesend.

Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, nachdem sie Hilfeschreie aus dem Haus gehört hatten. Sie hielten den damals 62-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Der Vorsitzende Richter äußerte deutliche Zweifel an der Version des 63-Jährigen. Der Angeklagte hatte gesagt, er sei zunächst an der am Boden liegenden Judith K. vorbei zur Terrassentür gegangen, um diese wegen des herumrennenden Hundes in der Wohnung zu schließen.

Danach habe er nach der 25-Jährigen sehen wollen. Blut habe er nicht gesehen, sagte der Angeklagte auf Nachfrage. Der Richter erklärte dazu, es falle ihm schwer zu glauben, dass der Angeklagte zunächst kein Blut wahrgenommen habe.

Auf Bildern, die er gesehen habe, sei das Blut nicht zu übersehen gewesen. "Was Sie denken, ist mir egal", erklärte der Angeklagte.

Angeklagter reagiert erregt auf Vorwürfe

Das Landgericht Flensburg verhandelt den Fall. (Archivbild)
Das Landgericht Flensburg verhandelt den Fall. (Archivbild)

Auch einen Anruf des Opfers auf dem Handy des Angeklagten habe man nicht finden können, sagte der Vorsitzende Richter.

Dafür aber DNA des Angeklagten auf dem Messer sowie Fasern an der Rückseite des Oberteils des Opfers, die mit denen der Hose des Angeklagten übereinstimmten.

"Das ist mir wurscht", lautet die Antwort des Angeklagten auf den Vorhalt. Immer wieder rief er erregt, "was wollen sie mir da anhängen? Das ist eine große Sauerei".

Der Staatsanwalt ergänzte die Liste der Ungereimtheiten um weitere Beispiele. So gebe es etwa eine Vielzahl von Zeugen, die übereinstimmend in den Ermittlungen ausgesagt hatten, der Angeklagte sei früher als von ihm angegeben, an der Wohnung gewesen.

Doch trotz des Appells des Staatsanwalts an den Angeklagten, seine Aussage noch einmal zu überdenken, blieb dieser dabei.

Später schilderte eine 19-Jährige als Zeugin, wie sie die Tat beobachtet hatte und gemeinsam mit Nachbarn helfen wollte.

19-Jährige sah Tat durch Fensterscheibe

Sie sei aus dem Auto gestiegen und habe die 25-Jährige gesehen, wie diese hilferufend zur Terrassentür gelaufen sei. Vor dort habe ein Mann - der nicht ihr Lebensgefährte gewesen sei - die 25-Jährige weggezogen.

Dass es sich um den Angeklagten handelt, hatte sie demnach zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesehen. Sie sei sofort zu ihrer Mutter ins Haus gelaufen, die die Polizei alarmieren sollte.

Die 19-Jährige schilderte weiter, wie die beiden Frauen aus dem Haus liefen. Sie selbst habe durch ein glasloses Fenster in einer Mauer beobachtet, dass der Angeklagte der 25-Jährigen mit der linken Hand den Mund zugehalten und mit der rechten eine ausholende Bewegung gemacht habe. Den Angeklagten erkannte sie nun als einen Bekannten des Freundes des Opfers.

Ob er ein Messer oder ähnliches in der Hand hatte, konnte sie ihren Angaben zufolge aber nicht sehen. Als die Nachbarn in die Wohnung kamen, lag die 25-Jährige den Schilderungen zufolge schon leblos mit offenen Augen auf dem Boden. Einen Puls konnten sie nicht mehr fühlen.

Für den Prozess sind zunächst sechs weitere Verhandlungstage bis Anfang Februar festgesetzt worden.

Fotos: Frank Molter/dpa , Carsten Rehder/dpa

Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 2.111 Anzeige
Das Coronavirus hat Europa erreicht: Alle News rund um die mysteriöse Krankheit Top
Laura Müller und Michael Wendler bekommen 'ne eigene Show Top
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 9.444 Anzeige
Skandal-Auftritt in Kitzbühel: Sido spielt die Hitler-Karte und läuft Sturm gegen das Publikum Top
Torwart Markus Schubert leitet Schalke-Debakel in München mit Riesen-Patzer ein! 9.049
Ausgesetzte Hündin zieht verzweifelt Käfig mit Welpen mit 6.402
Madonna-Konzert kurzfristig abgesagt 1.615
RB Leipzigs Serie gerissen! Tabellenführer verliert bei Angstgegner Frankfurt 1.397
Klaus Gjasula stellt schmeichelhaften Bundesliga-Rekord ein 1.153
Angefrorene Kätzchen mit heißem Kaffee gerettet 31.888
Greenpeace nimmt mit Protestaktion billiges Fleisch ins Visier 602
Ross Antony bei Riverboat: "Ich habe stundenlang geweint!" 2.900
DSDS-Kandidatin strippt breitbeinig im TV und bekommt fette Quittung! 2.934
Energie Cottbus reagiert auf Moser-Abgang und holt Union-Legende Jan Glinker! 1.267
Helge Schneider lebte früher in Armut: "Ging im Schlafanzug zur Arbeit" 1.138
Frau warnt mit Horror-Fotos vor dem Fingernagel kauen 15.490
Frau lässt sich Burger liefern und wirft ihn gleich wieder weg 12.736
Frau rennt verwirrt umher: Polizei findet drei tote Kinder! 8.705
Lack und Leder bei DSDS: Zu viel für Dieter Bohlen! 2.342
Bauarbeiter blickt aus Gulli und wird von Auto getötet 4.723
FC Bayern: Nübel als echte Gefahr für Neuer? "Bester Torhüter, den die Welt je hatte" 803
Erling Haaland: Wer soll diesen BVB-Wunderstürmer noch stoppen? 968
Bombenalarm an Tankstelle: Als die Einsatzkräfte eintreffen, machen sie überraschenden Fund 2.497
Nach Trauerfeier für Jan Fedder (†64): So denkt Til Schweiger über seine Beerdigung 8.142
Nach Liebeserklärung auf Instagram: Cathy Hummels schickt digitale Umarmung an Markus Söder 1.603
Jetzt ist es amtlich: Dani Olmo wechselt zu RB Leipzig! 955
Hatte Penis-Protzer Ennesto eine Affäre mit Danni Büchner? Jetzt spricht er endlich Klartext! 35.765
Sohn bekommt schlechte Englisch-Note, da rastet dieser Vater aus 8.595
Dschungelcamp-König von 2011: Peer Kusmagk hat wichtige Botschaft 1.896
Deutsche Skifahrerin rutscht in Tirol aus Sessellift und fällt meterweit in die Tiefe 4.563
Darum haben wir Probleme mit stehenden Rolltreppen 1.394
Panda-Zwillinge im Zoo Berlin haben Spitznamen aus kuriosem Grund 650
Paar hat gerade Sex, als plötzlich ihr Ex-Freund im Zimmer steht 7.443
Schwer verletzter Vater rettet Frau und Tochter (6) aus brennender Wohnung 765
Fahrerin konnte nicht mehr stoppen: Junge (8) von Auto erfasst und schwer verletzt 308
Darum lachen alle über das Logo von Donald Trumps neuer Weltraum-Armee 2.988
Meerschweinchen bei Eiseskälte vor Altglascontainer entsorgt 4.185
Zwei Mustangs krachen wegen eines Streifenwagens ineinander 6.893
Billie Eilish hatte Selbstmordgedanken: "In Berlin dachte ich darüber nach!" 2.801
Nach Dschungelcamp-Aus: Warum Raúl Richter im RTL-Busch nicht zündete 2.441
DHL-Fahrer nannte ihn "Puffgänger", dann flogen die Fäuste 12.728
Rot am See: Haftbefehl wegen sechsfachen Mordes gegen 26-Jährigen erlassen 3.723 Update
Thomas Müller schwärmt vom Dortmunder Jadon Sancho 651
Warum Komiker Jürgen von der Lippe Probleme mit Selfies hat 1.416
Hund macht seit einem Jahr jeden Abend dasselbe, um an Futter zu kommen 11.295
Winter deutlich zu mild: Wissenschaftler befürchten Folgen für Insekten und Allergiker 2.673
Lucia lässt alle Hüllen fallen: Von Schamhaar keine Spur 13.643
Sarrazin gegen SPD: Schlussgong nach Partei-Rauswurf noch nicht erklungen 470