Tausende verfolgen Taufe von neuem Kreuzfahrtriesen im Hafen

Hamburg - Die italienische Schauspiellegende Sophia Loren (85) hat ein Faible für Kreuzfahrttaufen.

Sophia Loren wird zur Schiffstaufe von MSC-Reeder Gianluigi Aponte (rechts) und Kapitän Marco Massa (links) begleitet.
Sophia Loren wird zur Schiffstaufe von MSC-Reeder Gianluigi Aponte (rechts) und Kapitän Marco Massa (links) begleitet.  © dpa/Christian Charisius

Am Samstagabend hat Loren erneut die Taufe eines neuen Kreuzfahrtschiffes übernommen.

"Es ist meine 15. Taufe. Aber die Emotion ist immer die gleiche", sagte die Schauspielerin in Hamburg.

Kurz danach schnitt sie an Bord des Kreuzfahrtschiffes "MSC Grandiosa" das Band durch, das die Sektflasche an die äußere Schiffswand prallen ließ.

Während der Zeremonie lag das 331 Meter lange Schiff unmittelbar vor der Elbphilharmonie.

Die Lichtinstallation des Künstlers Michael Batz hatte eigens für die Taufe den Hafen in blaues Licht getaucht.

Zudem wurde die Zeremonie begleitet von einem Feuerwerk.

Im Hamburger Hafen haben das Spektakel dem Unternehmen zufolge bis zu 5000 Menschen mitverfolgt.

Zahlreiche weitere Promis an Deck

Zahlreiche Menschen sahen der Schiffstaufe auch von Land aus zu.
Zahlreiche Menschen sahen der Schiffstaufe auch von Land aus zu.  © TAG24/Oliver Wunder

An Bord des Kreuzfahrtschiffes für gut 6330 Passagiere und 1700 Crewmitglieder waren zudem Prominente wie die Schauspielerinnen Bettina Zimmermann, Tina Ruland, Stephanie Stumpf sowie die Moderatorinnen Susann Atwell und Inka Bause anwesend.

Michelle Hunziker moderierte den Abend an Bord, an Land führten auf einer Bühne an den Landungsbrücken Wayne und Annemarie Carpendale durch das Programm.

Die Schauspiel-Ikone Sophia Loren kam im silbernen, eng anliegenden Glitzerkleid und mit leicht getönter Brille zur Taufe.

Bereits am Vorabend der Taufe hatte die MSC Foundation ein Benefizkonzert mit Spendengala in der Elbphilharmonie organisiert.

Dabei waren MSC zufolge rund 250.000 Euro zusammengekommen, die an die Hamburger Stiftung Lebensraum Elbe übergehen sollen. Sie setzt sich für die Renaturierung des Flusses ein.

Titelfoto: TAG24/Oliver Wunder

Mehr zum Thema Reisen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0