Mann vergewaltigt Mädchen (4) auf Toilette von McDonald's

Oklahoma - In den USA wurde ein Mann aus Oklahoma verhaftet, weil er ein vierjähriges Mädchen auf der Toilette eines Restaurants der Fast-Food-Kette "McDonald's" vergewaltigt haben soll.

Der tatverdächtige Joshua Kabatra soll sich schon mehrfach sexuell an Kindern vergangen haben.
Der tatverdächtige Joshua Kabatra soll sich schon mehrfach sexuell an Kindern vergangen haben.  © Oklahoma County Jail

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge machte die Kita-Gruppe, zu der das Kind gehört, am Dienstag einen Ausflug und stoppte am Nachmittag für eine kleine Snack-Pause bei McDonald's, berichtet "Daily Mirror".

Als die Kleine vom Restaurant-Spielplatz auf die Toilette ging, muss ihr der Mann gefolgt sein.

Erst als das Mädchen schon länger fort war, überprüfte eine Tagesmutter, wo sie steckte und traf dabei auf der Toilette Joshua Kabatra (37), wie sie später auch in einer eidesstattlichen Erklärung sagte.

Kabatra sei in dem Augenblick blitzartig aufgestanden und habe den Toilettenraum verlassen. Er sagte, er wolle sich nur die Hände waschen, teilte die Frau der Polizei mit.

Das Mädchen erzählte der Tagesmutter und der Polizei, wo der Mann sie überall berührt hatte.

Der Tatverdächtige behauptete allerdings gegenüber der Polizei, dass er sich krank gefühlt habe und an die Tür klopfte, bevor er den Waschraum betrat. Er sagte außerdem, er habe sich auf der Toilette übergeben, während das Kind dort war.

Die Polizei nahm Kabatra schließlich wegen zwei Vergewaltigungen und einer Klage wegen unzüchtiger Handlungen mit einem Kind fest.

McDonald's entschuldigte sich in einer an die Kita gerichtete Erklärung: "Bei McDonald's ist uns nichts wichtiger als die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Kunden", heißt es vom Unternehmen.

Und weiter: "Wir sind zutiefst beunruhigt über den Vorfall, der Anfang dieser Woche in einem unserer Restaurants in Oklahoma passiert ist. Wir arbeiten während der Ermittlungen uneingeschränkt mit der Polizei zusammen."

Titelfoto: Oklahoma County Jail

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0