Grausame Mutter tötet ihre Kinder: Unglaublich, was sie mit den Leichen macht

Phoenix - In Phoenix im US-Bundesstaat Arizona wurde eine Frau angeklagt, die ihre drei leiblichen Kinder ermordet hat. Die Details dieses Verbrechens sind erschütternd.

Was trieb Rachel Henry dazu, ihre drei Kinder umzubringen?
Was trieb Rachel Henry dazu, ihre drei Kinder umzubringen?  © Maricopa County Sheriffs Office

Wie "FOX 10" berichtet, wurde die 22-jährige Rachel Henry inzwischen beschuldigt, ihre drei Kinder getötet zu haben: einen Jungen (3) sowie zwei Mädchen (1 und 7 Monate).

Gegenüber der Polizei war Henry bereits geständig und schilderte den grausamen Ablauf ihrer Tat. Demnach hätte sie sich zunächst mit ihrer fast zweijährigen Tochter gestritten, wobei sie das Kind auch körperlich züchtigte.

Als die mutmaßliche Täterin bemerkte, dass die Atmung des kleinen Mädchens ungleichmäßig wurde, ließ sie trotzdem nicht von ihm ab. Im Gegenteil! Sie drückte nun ihre Hand auf den Mund ihrer Tochter.

Das Kind versuchte, sich zu wehren und strampelte mit den Beinen. Der dreijährige Bruder beobachtete die Situation und wollte seiner Schwester helfen: Er fing an, zu schreien, schlug seine Mutter und bat sie, damit aufzuhören.

Doch die drückte nur noch mehr auf den Mund des Mädchens. Irgendwann hörte ihre Tochter auf, sich zu bewegen.

Eine skrupellose Tat

Danach wandte sie sich ihrem Sohn zu. Zunächst konnte er weglaufen. Doch im Schlafzimmer warf sie in schließlich zu Boden und drückte ihren Fuß auf seinen kleinen Körper. Dann hielt sie ihm Mund und Nase mit ihrer Hand zu. Der Junge wollte sich befreien und kratzte seine Mutter. Bis auch er keine Luft mehr bekam und das Bewusstsein verlor.

Schließlich ging Rachel Henry in das Zimmer ihrer sieben Monate alten Tochter. Das Baby schlief. Während die Frau ein Wiegenlied sang, bedeckte sie das Gesicht des Säuglings mit ihrer Hand. Keines der Kinder überlebte.

Polizei macht unglaubliche Entdeckung

Nachdem sie ihre Opfer erwürgt hatte, legte die Frau die leblosen Körper so auf die Couch, als würden sie schlafen. Den Anderen im Haus erzählte sie, die Kleinen würden ein Nickerchen machen. Später erklärten auch die zum Tatort gerufenen Polizeibeamten, dass es so schien, als würden sie schlafen., erklärte die zum Tatort gerufene Polizei.

Rachel Henry wird sich demnächst wegen Mordes vor Gericht verantworten müssen. Nach Informationen der Polizei sei die Frau methamphetaminsüchtig, zur Tatzeit habe sie aber nicht unter dem Einfluss von Drogen gestanden. Ihr Mord-Motiv ist bislang unklar.

Titelfoto: Maricopa County Sheriffs Office

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0