Neuer Posten für Söders Ehefrau: Karin nimmt sich kranker Kinder an

Nürnberg - Bayerns First Lady Karin Baumüller-Söder (47) kümmert sich mit einer Schirmherrschaft um kranke Kinder. 

Karin Baumüller-Söder (47), die Frau des bayerischen Ministerpräsidenten, wird als Schirmherrin den Neubau eines Kinderkrankenhauses am Nürnberger Klinikum begleiten.
Karin Baumüller-Söder (47), die Frau des bayerischen Ministerpräsidenten, wird als Schirmherrin den Neubau eines Kinderkrankenhauses am Nürnberger Klinikum begleiten.  © Daniel Karmann/dpa

Sie wird als Schirmherrin den Neubau eines Kinderkrankenhauses am Nürnberger Klinikum begleiten. 

Der Neubau soll 2026 bezugsfertig werden und viele Spezialabteilungen unter einem Dach vereinen - von der Neugeborenen-Station bis zur Station für psychosomatische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen.

Der Neubau wird vom Freistaat Bayern mit 105 Millionen Euro gefördert. 

Höhere Gebühren fürs Anwohnerparken in Tübingen: So entschied die Stadt
Boris Palmer Höhere Gebühren fürs Anwohnerparken in Tübingen: So entschied die Stadt

Karin Baumüller-Söders Aufgabe wird es in den kommenden Jahren auch sein, Spenden zu sammeln um das Klinikum so kindgerecht wie möglich auszustatten. 

Das Klinikum könne diese Aufgabe nicht allein leisten, sagte Vorstandschef Achim Jockwig.

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema Markus Söder: