Landes-Vader: Söder mischt sich auf Comic-Salon unter Star-Wars-Fans

Erlangen - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (55, CSU) ist schon lange bekennender Fan der Popkultur. Hier ein Avengers-Hoodie, da eine Star-Trek-Tasse. Auf dem Comic-Salon in Erlangen mischte er sich sogar unter Star-Wars-Cosplayer.

CSU-Chef Markus Söder (55, CSU, 3.v.r.) und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (65, CSU, r.) ließen sich durch die internationale Comic-Messe führen.
CSU-Chef Markus Söder (55, CSU, 3.v.r.) und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (65, CSU, r.) ließen sich durch die internationale Comic-Messe führen.  © NEWS5 / Deyerler

Mit 25.000 Besuchern zählt das internationale Festival für Geeks, Künstler, Nerds und Fans der illustrierten Geschichten zu den bedeutendsten Events im deutschsprachigen Raum.

Zum 20. Mal wird die mittelfränkische Großstadt zum Mekka der Freunde von Comics und Graphic Novels. Im Mittelpunkt des vier Tage dauernden Festes stehen nach vier Jahren Pause vor allem auch die Themen "Feminismus" und "Geschlechtervielfalt".

Zusammen mit rund 400 Künstler bieten die Messe-Verantwortlichen seit Donnerstag alles, was das Herz der Fans begehrt: Talk-Runden, Diskussionen, Lesungen, Autogrammstunden, Ausstellungen, Führungen, (Karten-)Spiel-Turniere, Workshops, Filme, Partys - die Liste scheint endlos.

Söder fordert Scholz zum Rücktritt auf: "König Olaf ohne Land"
Markus Söder Söder fordert Scholz zum Rücktritt auf: "König Olaf ohne Land"

Das lockte schließlich auch CSU-Chef Markus Söder und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (65, CSU) nach Erlangen.

Söder: Für Marvel muss man psychisch stabiler sein

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder mischte sich unter anderem unter Star-Wars-Cosplayer.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder mischte sich unter anderem unter Star-Wars-Cosplayer.  © NEWS5 / Deyerler

"Ich war in meiner Jugend totaler Comic-Fan", gesteht der Ministerpräsident gegenüber den anwesenden Pressevertretern.

"Sehr viel Marvel, aber viele andere Sachen auch. Von Gespenster-Geschichten, Lucky Luke, Asterix, bisschen Disney auch, habe ich alles gelesen, was da war", so Söder. Er bezeichnete Comics als eine "ganz besondere Form der Kunst".

Der 55-Jährige freute sich während seines Besuchs am Freitag über viele Neuentdeckungen aber auch die Erinnerungen an seine Kindheit, die er mit der Comic-Welt verbindet: "Das ist eine Veranstaltung, wo man mit vollem Herzen dabei ist."

Söders Voraussetzung für Kandidatur als Kanzler: "Dass Merz mich bittet"
Markus Söder Söders Voraussetzung für Kandidatur als Kanzler: "Dass Merz mich bittet"

Für ihn sei ein Comic dann gut, wenn die Geschichte spannend geschrieben ist und Zeichner und Texter seinen Geschmack treffen. Allerdings kenne er auch CSU-Abgeordnete, die bekennende "Bussi Bär"-Fans seien. Für Marvel- und Gespenster-Geschichten müsse man im Vergleich dazu jedoch psychisch stabiler sein.

Der Ministerpräsident ließ es sich nicht nehmen, zahlreiche Bereiche der Messe selbst aufzusuchen und ließ sich auch mit einigen Cosplayern ablichten. Unter anderem traf er dabei auch auf Star-Wars-Fans und stellte sich spontan zwischen einige Charaktere des Weltraum-Märchens.

Eine Art Vor-Versprechen schickte Söder schließlich noch in Richtung der fränkischen Kollegen im Rathaus. Denn es steht im Raum, ein Comic-Museum zu errichten: "Wenn die Stadt es voranbringen will, wird sich der Freistaat Bayern mit Sicherheit beteiligen."

Titelfoto: NEWS5 / Deyerler

Mehr zum Thema Markus Söder: