Auto-Front bei Frontal-Crash völlig zerstört: Eine Frau tot, eine zweite schwer verletzt

Odenwald - Ein Toyota und ein Fiat krachten bei hoher Geschwindigkeit frontal zusammen: Zwischen den Orten Eulbach und Dorf-Erbach im südhessischen Odenwald kam es gestrigen Freitag zu einem tödlichen Unfall.

Eines der beiden Autos wurde über die Leitplanke geschleudert – die Front dieses Wagens wurde bei dem Unfall regelrecht zertrümmert.
Eines der beiden Autos wurde über die Leitplanke geschleudert – die Front dieses Wagens wurde bei dem Unfall regelrecht zertrümmert.  © KEUTZTV-NEWS/Tobias Karach

Der verhängnisvolle Crash ereignete sich gegen 17 Uhr auf der B47, wie die Polizei mitteilte.

Demnach war eine 54 Jahre alte Frau mit einem Toyota Yaris auf der Bundesstraße unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet sie mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn – dabei geschah das Unglück.

Der Toyota krachte frontal in einen entgegenkommenden Fiat Punto.

Technischer Defekt: 41 Passagiere in Seilbahn gefangen
Hessen Technischer Defekt: 41 Passagiere in Seilbahn gefangen

Der Zusammenstoß muss bei hoher Geschwindigkeit erfolgte sein. Fotos vom Unfallort zeigen, dass eines der beiden Autos über die Leitplanke geschleudert wurde – die Front dieses Wagens wurde bei dem zuvor erfolgten Crash regelrecht zertrümmert.

Auch der zweite an dem Unfall beteiligte Wagen wurde massiv an der Front beschädigt, wie die Bilder zeigen.

Das Bild zeigt den zweiten am Unfall beteiligten Wagen – die B47 im Odenwald wurde infolge des Crashs für mehrere Stunden voll gesperrt.
Das Bild zeigt den zweiten am Unfall beteiligten Wagen – die B47 im Odenwald wurde infolge des Crashs für mehrere Stunden voll gesperrt.  © KEUTZTV-NEWS/Tobias Karach

Vollsperrung der B47 zwischen Eulbach und Dorf-Erbach nach tödlichem Unfall

Die Toyota-Fahrerin erlitt bei dem Crash im Odenwald tödliche Verletzungen. Die 27 Jahre alte Fahrerin des Fiats wurde schwer verletzt, ein Rettungshubschrauber brachte sie auf dem schnellsten Weg in eine Klinik.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 25.000 Euro. Die B47 wurde "zwecks Unfallaufnahme und Bergung und für mehrere Stunden voll gesperrt", ergänzte ein Sprecher.

Die Ermittlungen zu dem Crash dauern an.

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Tobias Karach

Mehr zum Thema Hessen: