Aufruf vom Bürgermeister: Lasst die Lichter an! Oberwiesenthal feiert noch mal Weihnachten

Oberwiesenthal - Normalerweise erlöschen im Erzgebirge spätestens am 2. Februar die Lichter der Weihnacht. In diesem Jahr ist es aber anders, denn der idyllische Urlaubsort Oberwiesenthal wird zum Mittelpunkt des 11. Erzgebirgskrimis "Wintermord".

Rathaus-Mitarbeiterin Antonia Reichel (22) mit ihrem Schwibbogen.
Rathaus-Mitarbeiterin Antonia Reichel (22) mit ihrem Schwibbogen.  © Uwe Meinhold

Bürgermeister Jens Benedict (38, Bündnis Wiesenthal - EINZ) hat die Oberwiesenthaler auf Facebook aufgerufen, ihre Schwibbögen noch etwas länger stehen zu lassen.

Grund dafür ist der Dreh des neuen Erzgebirgskrimis in und um Oberwiesenthal. Er freut sich sehr, dass die Dreharbeiten im Kurort stattfinden: "Wir hoffen, dass noch Schnee dazukommt, sodass es auch vom Ambiente passt."

Er selbst werde sich nicht am Film beteiligen. Dafür aber Rathaus-Mitarbeiterin Antonia Reichel (22). Sie hält im Auftrag der Stadt die Verbindung zum Drehteam.

Laster bleibt zwischen zwei Häusern stecken: Für die Anwohner bereits ein gewohntes Bild
Erzgebirge Laster bleibt zwischen zwei Häusern stecken: Für die Anwohner bereits ein gewohntes Bild

Auch für Fichtelbergbahn-Chef René Lötzsch (51) ist der Erzgebirgskrimi-Dreh etwas Besonderes: "Der Dreh macht den Ort attraktiver."

Ein Problem gebe es aber: Da die Dreharbeiten genau in den Ferien beginnen, sei dies eine schlechte Zeit für den Bahnbetrieb. "Ich bin mir aber sicher, dass alles gut gelingen wird."

Martina Stockova (34) stellt den Schwibbogen wieder ins Fenster des "O'thal Shop" am Markt.
Martina Stockova (34) stellt den Schwibbogen wieder ins Fenster des "O'thal Shop" am Markt.  © Uwe Meinhold
Bürgermeister Jens Benedict (38, Bündnis Wiesenthal - EINZ) rief die Bürger dazu auf, ihre Schwibbögen noch etwas länger stehen zu lassen.
Bürgermeister Jens Benedict (38, Bündnis Wiesenthal - EINZ) rief die Bürger dazu auf, ihre Schwibbögen noch etwas länger stehen zu lassen.  © Uwe Meinhold
Die gebürtige Zwickauerin Teresa Weißbach (42, l.) ermittelt mit Kai Scheve (57) und Lara Mandoki (34) im Erzgebirgskrimi.
Die gebürtige Zwickauerin Teresa Weißbach (42, l.) ermittelt mit Kai Scheve (57) und Lara Mandoki (34) im Erzgebirgskrimi.  © DPA

Bereits in der nächsten Woche starten die Dreharbeiten und werden bis Mitte März andauern. Die Schwibbögen rund um den Markt sollen am 26. Februar und am 8. März jeweils von 17.30 Uhr bis 23 Uhr nochmals in den Fenstern der Oberwiesenthaler leuchten.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge: