Ramelow ist sich noch nicht sicher: Wann kommt das 49-Euro-Ticket?

Erfurt - Der Starttermin für das bundesweit geltende 49-Euro-Ticket ist nach Angaben von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (66, Linke) noch nicht sicher.

Das 49-Euro-Ticket kommt. Ab wann es gelten soll, steht allerdings noch nicht fest. (Symbolfoto)
Das 49-Euro-Ticket kommt. Ab wann es gelten soll, steht allerdings noch nicht fest. (Symbolfoto)  © Jens Büttner/dpa

Es gebe nach der Ministerpräsidentenkonferenz mit Bundeskanzler Olaf Scholz (64, SPD) noch keine Festlegung, ob es zum 1. Mai gelten könne, sagte Ramelow am Freitag in Erfurt. "Aber wir hoffen es." Fragen der technischen Umsetzung müssten noch geklärt werden.

Einigkeit bestände jedoch jetzt über die Finanzierung: Bund und Länder teilten sich die Finanzierung, jeweils 1,5 Milliarden Euro seien im Gespräch.

Ramelow verwies auf Aussagen von Thüringer Busunternehmern, wonach es derzeit Probleme gebe, die nötige Software zu bekommen. Insgesamt sei ein bundesweit einheitliches Ticket jedoch eine "Revolutionierung des öffentlichen Nahverkehrs", erklärte Thüringens Regierungschef.

Trotz leerer Kassen: Thüringer Stadt beschließt Haushalt für 2023 mit einem Volumen von 336 Millionen Euro
Thüringen Trotz leerer Kassen: Thüringer Stadt beschließt Haushalt für 2023 mit einem Volumen von 336 Millionen Euro

Auch Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (44, SPD) zeigte sich skeptisch, wann das Ticket eingeführt wird. Ursprünglich war auch der April genannt worden.

"Es sieht so aus, dass es wahrscheinlich der Mai werden wird, aber das hängt jetzt von den Verhandlungen ab", betonte die 44-Jährige.

Titelfoto: Jens Büttner/dpa

Mehr zum Thema Thüringen: