Bilderbuch-Wetter in Frankfurt und Hessen, doch Unwetter-Gefahr naht

Offenbach am Main - Der Altweibersommer zeigt sich am heutigen Freitag sowie am Wocheneden in Darmstadt, Frankfurt am Main und Kassel von seiner schönsten Seite - doch schon am Montag könnte es damit vorbei sein.

Traumhaftes Altweibersommer-Wetter in Hessen: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet 22 bis 26 Grad in der Spitze, der Dienst Wetteronline.de (Grafik) 24 bis 26 Grad.
Traumhaftes Altweibersommer-Wetter in Hessen: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet 22 bis 26 Grad in der Spitze, der Dienst Wetteronline.de (Grafik) 24 bis 26 Grad.  © Montage: Altweibersommer-123RF/kamchatka, Screenshot/wetteronline.de

In den Morgenstunden vereinzelte Nebelschwaden, doch ansonsten "freundliches Hochdruckwetter" bei angenehmen Temperaturen, so fasst der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Main seine Prognose für den heutigen Freitag in Hessen zusammen.

Bei Spitzentemperaturen mit angenehmen 22 bis 26 Grad soll es niederschlagsfrei bleiben. Dazu erwarten die Meteorologen einen schwachen Wind "aus Südost bis Ost, abends Ost bis Nordost".

Dieser Wettertrend wie aus dem Bilderbuch hält demnach auch am Samstag und Sonntag in dem Bundesland an. Die DWD-Experten erwarten für Hessen 24 bis 27 Grad in der Spitze am Samstag, 25 bis 28 Grad am Sonntag.

Bis zu 32 Grad! Das Wetter in Bayern zum Wochenstart lässt es krachen
Wetter Deutschland Bis zu 32 Grad! Das Wetter in Bayern zum Wochenstart lässt es krachen

Dazu soll es an beiden Wochenenden-Tagen trocken bleiben, die idealen Voraussetzungen für einen Ausflug ins Grüne, oder um den Garten für Herbst und Winter vorzubereiten.

Die Nächte von Freitag bis Montagmorgen bleiben demnach durchgehend eher kühl. Die Meteorologen in Offenbach rechen mit Tiefstwerten von 9 bis 17 Grad im hessischen Tiefland.

Am Montag werden Schauer und Gewitter sowie eventuell Unwetter in Hessen erwartet

Am Montag jedoch kippt das Wetter: Der Deutsche Wetterdienst sagt für Darmstadt, Frankfurt und Kessel wechselnde bis starke Bewölkung voraus, dazu Schauer und Gewitter, "eventuell mit Unwetter-Gefahr", fügte ein Sprecher hinzu.

Die Temperaturen sollen in der Spitze bei 23 bis 27 Grad liegen. Es wird ein mäßiger Wind erwartet. Bei Gewitters seien jedoch Sturmböen "nicht ausgeschlossen".

Erst am zurückliegenden Dienstagabend war eine Unwetterfront über Hessen hinweggezogen. Dabei waren einige Schäden entstanden, in Frankfurt am Main stürzte sogar ein Baum auf den Außenbereich eines Restaurants.

Titelfoto: Montage: Altweibersommer-123RF/kamchatka, Screenshot/wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: