Kaltfront zieht auf Sachsen zu: So wird das Wetter am Wochenende

Leipzig - Sonne, 14 Grad, kaum Regen. Die vergangenen Tage hat uns das Wetter in Sachsen wahrlich ein Frühlingsgeschenk bereitet. Am heutigen Freitag können wir das noch einmal genießen. Bereits am Wochenende soll jedoch der Umschwung kommen.

Sonnenaufgang über Leipzig. Am Freitag können wir uns im Freistaat noch einmal über frühlingshafte Temperaturen freuen. Bereits am Samstag soll das Wetter dann jedoch umschwingen.
Sonnenaufgang über Leipzig. Am Freitag können wir uns im Freistaat noch einmal über frühlingshafte Temperaturen freuen. Bereits am Samstag soll das Wetter dann jedoch umschwingen.  © Eric Mittmann

Grund ist laut Deutschem Wetterdienst (DWD) die Kaltfront eines Tiefs über Skandinavien, die ab Freitagabend auf den Freistaat übergreift. Zuvor können wir uns jedoch noch über den aktuell vorherrschenden Einfluss eines Zwischenhochs freuen. Und das zeigt sich am Freitag noch einmal von seiner besten Seite!

Zwischen 17 und 19 Grad können wir am Freitag tagsüber erwarten, 10 bis 16 Grad im Bergland. Dazu bleibt es überwiegend trocken, auch wenn sich hier und da einige Wolken zeigen.

Ein schwacher bis mäßiger Wind weht von Süden. In Ostsachsen ist hingegen mit böhmischem Wind zu rechnen. Für die Oberlausitz melden die Experten einzelne Windböen mit Windstärken um die 55 Stundenkilometer. Erst am Abend schwachen diese ab.

Schluss mit Frühsommer: So ekelig wird das Wetter in der kommenden Woche
Wetter Deutschland Schluss mit Frühsommer: So ekelig wird das Wetter in der kommenden Woche

Ganz unbedenklich sind die aktuellen Temperaturen jedoch nicht. Auch der DWD warnt in seinem Bericht, dass es für die Jahreszeit "deutlich zu mild" sei.

Die Nacht zu Samstag ist geprägt von dichten Wolken, dazu fällt zeitweise schauerartiger Reden bei Temperaturen zwischen 10 und 7 Grad.

Am Sonntag wird es wieder kalt im Freistaat

Die Wetterkarte zeigt es. Statt 17 bis 19 Grad können wir ab Samstag nur noch mit maximal 11 Grad rechnen. Am Sonntag soll es dann sogar noch kälter werden.
Die Wetterkarte zeigt es. Statt 17 bis 19 Grad können wir ab Samstag nur noch mit maximal 11 Grad rechnen. Am Sonntag soll es dann sogar noch kälter werden.  © Montage: Eric Mittmann, Screenshot/wetteronline.de

Mit Einzug der Kaltfront fallen bereits am Samstag die Temperaturen. Statt fast schon sommerlicher 17 bis 19 Grad, rechnen die Experten nur noch mit Höchsttemperaturen zwischen 10 und 12 Grad, 5 und 9 Grad im Bergland. Dazu bleibt es weitgehend niederschlagsfrei bei wechselnder Bewölkung und einem schwachen bis mäßigen Westwind.

Auch für die Nacht zum Sonntag werden keine Niederschläge erwartet, während einige Wolken über den Freistaat ziehen. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 6 und 3 Grad.

Am Sonntag soll das Thermometer dann noch weiter sinken und sich nur noch zwischen 6 und 9 Grad bewegen, 1 bis 6 Grad im Bergland. Dazu werden viele Wolken erwartet. Zwischendurch können wir uns aber auch mal über etwas Sonne freuen.

Summervibes in NRW, doch aufgepasst: Darum solltet Ihr das Wochenende besonders genießen!
Wetter Deutschland Summervibes in NRW, doch aufgepasst: Darum solltet Ihr das Wochenende besonders genießen!

In der Nacht zum Montag verdichtet sich dann die Wolkendecke und es kommt Regen auf bei Tiefstwerten zwischen 6 und 3 Grad.

Titelfoto: Montage: Eric Mittmann + Screenshot/wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: