19-Jähriger rast in 30er-Zone gegen Steinmauer: Zwei Schwerverletzte

Asperg - Ein 19-jähriger Autofahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin sind bei einem Unfall im Landkreis Ludwigsburg mit ihrem Wagen gegen eine Steinmauer gekracht und schwer verletzt worden.

Völlig zerstört blieb der VW nach dem Crash auf der Fahrbahn liegen.
Völlig zerstört blieb der VW nach dem Crash auf der Fahrbahn liegen.  © 7aktuell

In der Nacht auf den heutigen Samstag war der junge Mann mit seinem VW gegen 1.30 Uhr auf der Königsstraße aus Richtung Tamm kommend in Richtung Asperg unterwegs.

Laut Polizeiangaben scherte der 19-Jährige mit hoher Geschwindigkeit zum dreifachen Überholvorgang aus, ehe dieser in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Hierbei kollidierte er mit einer Steinmauer. Durch die Wucht des Aufpralls flogen Steine aus der Mauer heraus, die daraufhin mindestens gegen ein parkendes Fahrzeug flogen und dieses beschädigten.

Tödlicher Unfall: Streifenwagen auf Blaulicht-Fahrt erfasst fünf Jahre alten Jungen
Unfall Tödlicher Unfall: Streifenwagen auf Blaulicht-Fahrt erfasst fünf Jahre alten Jungen

Der Unfallwagen landete schließlich auf der Fahrzeugseite liegend. Am VW entstand Totalschaden, er war ein Fall für den Abschleppdienst. Zudem waren Betriebsstoffe ausgelaufen. Der 19-jährige Unfallverursacher sowie seine ebenfalls 19-jährige Beifahrerin wurden mit dem Rettungswagen schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr hatten im Zuge des schweren nächtlichen Unfalls alle Hände voll zu tun.
Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr hatten im Zuge des schweren nächtlichen Unfalls alle Hände voll zu tun.  © 7aktuell
Die schwer beschädigte Steinmauer wurde stille Zeugin des Unfalls.
Die schwer beschädigte Steinmauer wurde stille Zeugin des Unfalls.  © 7aktuell

Der entstandene Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Neben mehreren Polizeistreifen waren auch zwei Rettungswagen, zwei Notärzte sowie die Feuerwehr Asperg im Einsatz. Für die Unfallaufnahme sowie die anschließenden Reinigungsarbeiten war die Königsstraße in Asperg bzw. die L1110 nach Tamm für insgesamt vier Stunden gesperrt.

Titelfoto: 7aktuell

Mehr zum Thema Unfall: