Auto wird bei grausamem Unfall in zwei Teile gerissen: 18-Jähriger stirbt

Talheim - Schrecklicher Unfall am Sonntagmorgen auf der B27 im Kreis Heilbronn (Baden-Württemberg)!

Bei dem Unfall auf der B27 zwischen dem Abzweig "Rauher Stich" und der Abfahrt Talheim kam ein Mensch ums Leben, ein weiterer wurde schwer verletzt.
Bei dem Unfall auf der B27 zwischen dem Abzweig "Rauher Stich" und der Abfahrt Talheim kam ein Mensch ums Leben, ein weiterer wurde schwer verletzt.  © Leonard Buchner / Einsatz-Report24

Wie eine Sprecherin der Polizei TAG24 gegenüber mitteilte, ereignete sich das tödliche Unglück um kurz vor 8 Uhr zwischen dem Abzweig "Rauher Stich" und der Abfahrt Talheim.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren an dem Unglück zwei Autos beteiligt.

Der Sprecherin zufolge kam ein Mensch dabei ums Leben, ein weiterer wurde schwer verletzt.

Elfjähriger in Handschellen abgeführt: Strafbefehle gegen Polizisten beantragt
Baden-Württemberg Elfjähriger in Handschellen abgeführt: Strafbefehle gegen Polizisten beantragt

Wie aus Bildern von der Unfallstelle hervorgeht, war der Zusammenstoß zwischen den Wagen offenbar so heftig, dass einer in zwei Teile gerissen wurde.

Details zum Unfallhergang liegen aktuell noch nicht vor.

Die B27 ist derzeit in beide Richtungen voll gesperrt.

Update, 12.23 Uhr: Unfallverursacher war betrunken unterwegs, Beifahrer starb durch Baum-Crash

Wie die Polizei jetzt mitteilte, fuhren Zeugenaussagen zufolge ein BMW und ein Opel Astra hintereinander auf der B27 in Richtung Lauffen.

Zwischen dem Rauhen Stich und dem Abzweig nach Talheim soll der 19-jährige Opel-Fahrer den BMW bei hoher Geschwindigkeit überholt haben, in einer Linkskurve nach rechts von der Straße abgekommen und dort mit der Beifahrerseite gegen einen Baum gekracht sein.

Für den 18-jährigen Beifahrer kam dabei jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des Opels war betrunken unterwegs.

Die B27 war für etwa vier Stunden voll gesperrt.

Titelfoto: Leonard Buchner / Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Unfall: