Führerloser Seat wird in Vorgarten geschleudert und knallt gegen Hauswand

Ballenstedt - Im Harz (Sachsen-Anhalt) hat sich in der Nacht zu Samstag ein kurioser Unfall ereignet.

Dieser Seat schleuderte nach dem Aufprall in einen Vorgarten.
Dieser Seat schleuderte nach dem Aufprall in einen Vorgarten.  © Polizeirevier Harz

Nach Polizeiangaben war ein 21-jähriger Mann mit seinem VW-Transporter auf der Ballenstedter Lindenallee in Richtung Rudolf-Virchow-Straße unterwegs.

Gegen 0.30 Uhr kam er dort in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten Seat.

"Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto ca. zehn Meter weit in den nächstgelegenen Vorgarten geschleudert", so Polizeihauptkommissar Heiko Schütz.

Fußballer bricht nach Turnier zuhause zusammen und stirbt
Schleswig-Holstein Fußballer bricht nach Turnier zuhause zusammen und stirbt

Zuvor sei auch eine Straßenlaterne und durch den führerlosen Seat auch die Hauswand beschädigt worden, an der das Fahrzeug zum Stehen kam. Außerdem wurde durch umherfliegende Teile noch ein weiteres Auto beschädigt.

Nicht so klug vom Unfallverursacher: Er stieg aus seinem Transporter aus und flüchtete zu Fuß. Beamte konnten ihn aber ausfindig machen und zu Hause antreffen.

"Es stellte sich heraus, dass der 21-jährige Mann aus Ballenstedt alkoholisiert war", ergänzte Schütz. Ein Atemalkoholtest ergab demnach einen Wert von 1,75 Promille, eine Blutprobe wurde entnommen. Gegen den jungen Mann wird jetzt wegen Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Der bei dem Unfall verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.

Titelfoto: Polizeirevier Harz

Mehr zum Thema Unfall: