Tödlicher Horror-Crash: Toyota mit fünfköpfiger Familie kracht in Hauswand

Brechen/Limburg-Weilburg - Bei einem Unfall am Nachmittag des gestrigen Freitags im mittelhessischen Brechen (Kreis Limburg-Weilburg) ist eine 32 Jahre alte Frau ums Leben gekommen.

Die 34-jährige Frau starb noch an der Unfallstelle. Ihr Mann und die drei Kinder kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.
Die 34-jährige Frau starb noch an der Unfallstelle. Ihr Mann und die drei Kinder kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.  © Keutz TV-News/Alexander Keutz

Die anderen vier Familienmitglieder - der 34-jährige Ehemann der Toten und ihre gemeinsamen drei Kinder - mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie ein Sprecher der Polizei sagte, ereignete sich der Unfall gegen 16 Uhr auf der L3022 im Brechener Ortsteil Werschau.

Die Familie war in ihrem Toyota Corolla in Richtung Bad Camberg unterwegs, als der 34-Jährige hinter dem Steuer aus bislang unbekannter Ursache in einer leichten Rechtskurve nach links von der Straße abkam und der Wagen gegen eine Hauswand krachte.

Autofahrer landet im Straßengraben: Polizei stellt Führerschein sicher
Unfall Autofahrer landet im Straßengraben: Polizei stellt Führerschein sicher

Dabei wurde die Frau auf dem Beifahrersitz mit so schweren Verletzungen im Wagen eingeklemmt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Ihr Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Gießen gebracht.

Auch die zwei älteren der drei Kinder im Alter von zwölf, acht und einem Jahr, die auf der Rückbank gesessen hatten, transportierte ein Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Das einjährige Unfallopfer brachte ein Rettungswagen in die Klinik.

Die Polizei stellte den Toyota sicher. Die Ermittlungen zur genauen Ursache des Unfalls mit Unterstützung eines Gutachters laufen.

Während der rund fünfstündigen Unfallaufnahme war die L3022 voll gesperrt. Drei Rettungshubschrauber, fünf Rettungswagen und insgesamt 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Titelfoto: Keutz TV-News/Alexander Keutz

Mehr zum Thema Unfall: