Motorrad kracht frontal in Auto: 61-jähriger Biker bei Unfall in Südhessen tödlich verletzt

Ober-Ramstadt - Der Motorradfahrer setzte mit seiner Maschine zu einem Überhol-Manöver an und rast so frontal in ein entgegenkommendes Auto – bei Ober-Ramstadt in Südhessen kam es am Donnerstagnachmittag zu einem verhängnisvollen Unfall.

Ein Rettungswagen brachte den Biker noch in eine Klinik, doch alle Hilfe kam zu spät: Der 61-Jährige starb in der Nacht zu Freitag. (Symbolbild)
Ein Rettungswagen brachte den Biker noch in eine Klinik, doch alle Hilfe kam zu spät: Der 61-Jährige starb in der Nacht zu Freitag. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Andreas Arnold, dpa/Boris Roessler

Der Crash ereignete sich gegen 16.20 Uhr auf der Bundesstraße 426, wie die Polizei mitteilte.

Demnach fuhr ein 61 Jahre alter Mann mit einem Motorrad auf der B426 von Ober-Ramstadt kommend in Richtung Wembach.

"Kurz vor dem dortigen Kurvenbereich überholte er ein vor ihm fahrendes Fahrzeug", ergänzte ein Polizeisprecher.

Schwerer Unfall auf Kreuzung: Sechs Menschen verletzt
Unfall Schwerer Unfall auf Kreuzung: Sechs Menschen verletzt

Doch dieses Überhol-Manöver nahm ein tragisches Ende: Der Biker krachte mit seiner Maschine direkt in ein entgegenkommendes Auto.

Bei dem Crash wurde der 61-Jährige schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Wie sich später zeigte, waren die Verletzungen tödlich: Der Biker starb in der Nacht zu Freitag in der Klinik.

Der 67 Jahre alte Autofahrer erlitt leichte Verletzungen.

Vollsperrung der B426 bei Ober-Ramstadt nach schwerem Motorrad-Unfall

"An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der auf mehrere zehntausend Euro geschätzt wird", führte der Sprecher weiter aus.

Die B426 sei infolge des Crashs vorübergehend voll gesperrt worden.

Aktualisierte Fassung: 18. März, 10.20 Uhr.

Titelfoto: Montage: dpa/Andreas Arnold, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Unfall: