Schwerer Verkehrsunfall mit Linienbus: Aufregung um "eingeklemmte" Person

Pleidelsheim/Freiberg am Neckar - Am heutigen Mittwochmorgen ereignete sich auf der L1129 zwischen Pleidelsheim und Freiberg am Neckar ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und zwei Pkws.

Der vordere Bereich des Linienbusses wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen.
Der vordere Bereich des Linienbusses wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen.  © KS-Images.de/Andreas Rometsch

Fünf leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro forderte ein Unfall, der sich gegen 7.50 Uhr auf der L 1129 zwischen Pleidelsheim und Freiberg am Neckar ereignete.

Ein 40 Jahre alter Linienbusfahrer übersah vermutlich aus Unachtsamkeit auf seiner Fahrt in Richtung Freiberg am Neckar ein Stauende kurz nach der Überführung über die Bundesautobahn 81.

Obwohl er noch versuchte, durch Bremsen und Ausweichen einen Zusammenstoß zu verhindern, prallte der Bus letztlich in das Heck eines Mercedes, der von einer 22-jährigen Frau gelenkt wurde.

Tiertransporter kippt in den Graben: "Schweine laufen frei auf der Fahrbahn"
Unfall Tiertransporter kippt in den Graben: "Schweine laufen frei auf der Fahrbahn"

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes auf einen davor zum Stehen gekommenen Opel geschoben, in dem ein 43 Jahre alter Mann saß. Der Linienbus kam nach dem Aufprall nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dort verlaufende Leitplanke.

Diese Aufnahme verdeutlicht die Wucht des Zusammenpralls, bei dem eines der Unfallautos quer auf der Fahrbahn zum Stillstand kam.
Diese Aufnahme verdeutlicht die Wucht des Zusammenpralls, bei dem eines der Unfallautos quer auf der Fahrbahn zum Stillstand kam.  © KS-Images.de/Andreas Rometsch

Drei Passagiere an Bord des Busses erleiden leichte Verletzungen

Die 22 Jahre alte Frau und der 43-jährige Opel-Fahrer erlitten leichte Verletzungen und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Berichte über eine eingeklemmte Person stellen sich beim Eintreffen der Rettungskräfte als falscher Alarm heraus.

Im Linienbus befanden sich insgesamt elf Personen. Ein 41 Jahre alter Fahrgast sowie zwei 14-jährige Mädchen, die sich auch im Bus befanden, erlitten ebenfalls leichte Verletzungen. Sie konnten nach ärztlicher Versorgung vor Ort entlassen werden.

Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und ein Fall für den Abschleppdienst. Während der Unfallaufnahme blieb die L 1129 in beide Richtungen bis kurz nach 10 Uhr voll gesperrt. Die Straßenmeisterei kümmerte sich um die Absperrungen und um die Reinigung der Fahrbahn.

Erstmeldung vom 29. November, 11.57 Uhr, zuletzt aktualisiert um 16 Uhr.

Titelfoto: KS-Images.de/Andreas Rometsch

Mehr zum Thema Unfall: