Übler Frontal-Crash nach dem Tunnel: 64-Jährige ringt mit dem Tod!

Weinsberg - Eine Autofahrerin ist bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Transporter im Landkreis Heilbronn lebensgefährlich verletzt worden.

Eine eingeklemmte Frau forderte den vollen Einsatz der Weinsberger Feuerwehr. (Symbolbild)
Eine eingeklemmte Frau forderte den vollen Einsatz der Weinsberger Feuerwehr. (Symbolbild)  © Jens Büttner/dpa

Am heutigen Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr war der 67 Jahre alte Fahrer eines VW-Transporters auf der B39 vom Schemelsbergtunnel in Richtung Weinsberg unterwegs.

Laut Polizeiangaben geriet dieser nach dem Tunnel aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Opel Corsa zusammen.

Im Zuge des heftigen Crashs zog sich die 64-jährige Lenkerin des Opels lebensgefährliche Verletzungen zu.

Drama auf Landstraße: Junger Motorradfahrer stirbt nach bösem Crash
Unfall Drama auf Landstraße: Junger Motorradfahrer stirbt nach bösem Crash

Da die Frau in ihrem Wagen eingeklemmt wurde, musste sie durch die Feuerwehr befreit und anschließend mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Nicht viel besser erwischte es ihre 26 Jahre alte Beifahrerin sowie den 67-jährigen Transporter-Fahrer, die ebenso allesamt mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus kamen.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 25.000 Euro. Die Fahrzeuge waren ein Fall für den Abschleppdienst. Die Ermittlungen zur Unfallursache wurden durch die Verkehrspolizei Weinsberg übernommen und dauern an. Der Unfallort war bis in den Abend aufgrund von Reinigungsarbeiten voll gesperrt.

Titelfoto: Jens Büttner/dpa

Mehr zum Thema Unfall: