Plötzlich lag der Laster quer: Drei Verletzte bei Unfall auf der A38

Leuna - Bei einem schweren Unfall auf der A38 nahe Leuna im Saalekreis sind am Montag drei Menschen verletzt worden.

Bei einem Unfall auf der A38 ist am Montag ein Sattelzug umgekippt. Drei weitere Fahrzeuge, die in den Crash involviert waren, wurden ebenfalls beschädigt.
Bei einem Unfall auf der A38 ist am Montag ein Sattelzug umgekippt. Drei weitere Fahrzeuge, die in den Crash involviert waren, wurden ebenfalls beschädigt.  © EHL Media

Wie Polizeisprecher Veit Richter gegenüber TAG24 erklärte, hatte eine Firma in Fahrtrichtung Leipzig eine Arbeitsstelle eingerichtet, um dort Grünschnittarbeiten vorzunehmen. "Der Standstreifen sowie die rechte Spur waren dazu ordnungsgemäß gesperrt worden."

Der Fahrer eines Renault-Kleintransporters bemerkte die Absperrung jedoch zu spät. Als er noch auf die linke Spur ausweichen wollte, befand sich dort bereits ein Sattelzug Scania. Der Renault kollidierte mit dem Laster, woraufhin dieser umkippte und auf der Seite zum Erliegen kam. Ein nachfolgender MAN-Sattelzug rauschte über die entstandenen Trümmerteile und kollidierte anschließend noch mit einem abgestellten MAN der Firma.

Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Den entstandenen Sachschaden bezifferte die Polizei mit insgesamt rund 147.000 Euro.

Unfall A38: Zwei Unfälle mit Verletzten auf der A38: Vollsperrung in beide Richtungen
Unfall A38 Zwei Unfälle mit Verletzten auf der A38: Vollsperrung in beide Richtungen

Die A38 musste im Zuge der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten vollständig gesperrt werden.

Laut Polizei war ein Renault mit dem Laster kollidiert, als er die Spur wechseln wollte. Drei Menschen wurden bei dem Crash verletzt.
Laut Polizei war ein Renault mit dem Laster kollidiert, als er die Spur wechseln wollte. Drei Menschen wurden bei dem Crash verletzt.  © EHL Media

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen.

Titelfoto: EHL Media

Mehr zum Thema Unfall A38: