Lkw knallt auf A4 zwei weiteren Lastern drauf: Vollsperrung Richtung Görlitz

Bautzen - Richtung Görlitz geht für Autofahrer, die von Dresden aus kommen, gar nichts mehr auf der A4. Die Autobahn musste Dienstagnachmittag nach einem schweren Unfall gegen 15.45 Uhr voll gesperrt werden.

Das Fahrerhaus des hintersten Lkw wurde heftig eingequetscht.
Das Fahrerhaus des hintersten Lkw wurde heftig eingequetscht.  © Rocci Klein

Wie die Polizeidirektion Görlitz TAG24 mitteilt, ereignete sich das Unglück kurz vor der Anschlussstelle Salzenforst.

Dort fuhren demnach drei Lkw auf der rechten Spur. Der letzte in der Kolonne krachte dem Laster vor ihm plötzlich hinten voll drauf.

Dabei wurde der Mann im hintersten Lkw in seinem Fahrerhäuschen eingeklemmt - vermutlich schwer verletzt.

Unfall A4: Unfall aus Unachtsamkeit: Vier Schwerverletzte auf A4
Unfall A4 Unfall aus Unachtsamkeit: Vier Schwerverletzte auf A4

Die Wucht des Aufpralls muss so heftig gewesen sein, dass der zweite Lkw auf den vordersten geschoben wurde.

Der Zusammenstoß fiel in diesem Fall zum Glück weniger stark aus. Der Fahrer des zweiten Sattelschleppers kam laut Polizei mit leichten Verletzungen davon.

Zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz auf der A4.
Zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz auf der A4.  © Rocci Klein

Der Mann im vordersten Lkw soll mit dem Schrecken davongekommen sein. Die A4 wird nun noch eine Weile gesperrt bleiben. Eine Umleitung über die anliegenden Landstraßen wurde eingerichtet.

Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauern an.

Titelfoto: Rocci Klein

Mehr zum Thema Unfall A4: