Porsche 911 kracht auf A5 durch Leitplanke und fängt Feuer: Fahrer entkommt schwer verletzt

Seeheim-Jugenheim - Am späten Mittwochabend hat sich auf der A5 bei Seeheim-Jugenheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg) ein 51-jähriger Autofahrer nach einem Unfall schwer verletzt aus seinem brennenden Porsche 911 retten können.

Der Porsche des 51-Jährigen war nach dem Unfall vollständig ausgebrannt.
Der Porsche des 51-Jährigen war nach dem Unfall vollständig ausgebrannt.  © Keutz TV-News/Alexander Keutz

Der 51-Jährige habe vermutlich gegen 23 Uhr wegen überhöhter Geschwindigkeit auf der regennassen Straße die Kontrolle über den Sportwagen verloren, sei rechts von der Fahrbahn abgekommen und anschließend durch die Leitplanke gekracht. Das teilte eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag mit.

Der Porsche soll dann den Abhang neben der Straße hinuntergerutscht und in Flammen aufgegangen sein.

Schwer verletzt habe sich der 51-Jährige aber noch rechtzeitig aus dem Sportwagen befreien können. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

Unfall A5: Zwei Tote bei Unfall: Lkw-Fahrer auf A5 erfasst, BWM gerät unter Lastwagen
Unfall A5 Zwei Tote bei Unfall: Lkw-Fahrer auf A5 erfasst, BWM gerät unter Lastwagen

Ein Abschleppunternehmen habe den ausgebrannten Wagen aus dem Hang geborgen. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten waren Teile des betroffenen Autobahnabschnitts für mehrere Stunden gesperrt.

Nach Angaben der Polizeisprecherin belaufe sich der Schaden am Porsche und an der Leitplanke auf insgesamt 97.000 Euro.

Titelfoto: Keutz TV-News/Alexander Keutz

Mehr zum Thema Unfall A5: