Audi und Sprinter krachen aufeinander, an der Leitplanke ist Endstation

Kirchardt - Bei einem Unfall mit zwei Fahrzeugen in der Nacht zum heutigen Samstag sind auf der A6 auf Höhe Kirchardt (Landkreis Heilbronn) zwei Menschen leicht verletzt worden.

Bekanntschaft mit der Leitplanke machte dieser verunglückte Audi auf der A6.
Bekanntschaft mit der Leitplanke machte dieser verunglückte Audi auf der A6.  © Julian Buchner / EinsatzReport24

Laut Polizeiangaben waren um kurz vor drei Uhr zwischen Sinsheim-Steinsfurt und Bad Rappenau ein Audi und ein Mercedes Sprinter miteinander kollidiert.

Der Audi prallte im Anschluss frontal in die Leitplanke. Die Fahrerin zog sich hierbei Verletzungen zu.

Auch der Sprinter-Fahrer wurde verletzt, nachdem der Transporter aus Serbien an der Leitplanke entlangschlitterte und erst nach zweihundert Metern auf der Standspur zum Stehen kam.

Unfall A6: Hundert Meter lange Spur aus Kaffee sorgt für Sperrung der A6
Unfall A6 Hundert Meter lange Spur aus Kaffee sorgt für Sperrung der A6

Ein Fass mit hochentzündlichem Essigester kippte im Laderaum um. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten es wieder auf. Ausgetreten war glücklicherweise nichts.

Das zerquetschte Wrack des Audis musste nach dem Crash abgeschleppt werden.
Das zerquetschte Wrack des Audis musste nach dem Crash abgeschleppt werden.  © Julian Buchner / EinsatzReport24

Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden und waren letztlich ein Fall für den Abschleppdienst. Die Autobahn Richtung Heilbronn war am Morgen kurzzeitig gesperrt. Die Autobahnpolizei Weinsberg ermittelt nun die weiteren Hintergründe.

Titelfoto: Julian Buchner / EinsatzReport24

Mehr zum Thema Unfall A6: