Massencrash auf A6: Sorgte fataler Spurwechsel für großes Chaos?

Neckarsulm - Nach einem schweren Unfall auf der A6 bei Neckarsulm in Richtung Mannheim ist die rechte Spur gesperrt.

An der Leitplanke war schließlich Endstation für die verunfallten Autos.
An der Leitplanke war schließlich Endstation für die verunfallten Autos.  © Julian Buchner/ EinsatzReport24

Der Crash, in den ersten Informationen zufolge insgesamt vier Fahrzeuge involviert sein sollen, ereignete sich am heutigen Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Neckarsulm und Heilbronn/Untereisesheim.

Demnach bot sich den eintreffenden Einsatzkräften ein Trümmerfeld über mehrere Hundert Meter.

Ein missglückter Spurwechsel sei demnach offenbar ursächlich für den Massencrash gewesen, woraufhin drei Fahrzeuge nach dem Zusammenstoß in die Leitplanken krachten.

Unfall A6: Lkw durchbricht Mittelleitplanke und kracht in VW: Pärchen stirbt bei Horror-Unfall
Unfall A6 Lkw durchbricht Mittelleitplanke und kracht in VW: Pärchen stirbt bei Horror-Unfall

Ein vierter Wagen rollte noch total beschädigt auf die rechte Spur. Mindestens eine Person zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und musste vor Ort vom Rettungsdienst medizinisch versorgt werden.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften hatte nach dem Unfall auf der A6 alle Hände voll zu tun.
Ein Großaufgebot an Rettungskräften hatte nach dem Unfall auf der A6 alle Hände voll zu tun.  © Julian Buchner/ EinsatzReport24

Die Unfallaufnahme dauert an. Der Verkehr staute sich am Nachmittag auf über fünf Kilometer zurück.

Titelfoto: Julian Buchner/ EinsatzReport24

Mehr zum Thema Unfall A6: